Wie man Haustiere sicher um ätherische Öle herum hält

W

Halten Sie giftige ätherische Öle von Ihrem Haustier fern. Während Sie die Verwendung ätherischer Öle bei anderen Tieren als Hunden und Pferden vermeiden sollten, können selbst diese Haustiere nicht mit jedem ätherischen Öl umgehen. Das klarste Beispiel für ein ätherisches Öl, das man bei jedem Haustier vermeiden sollte, ist Teebaumöl.

Vermeiden Sie es, Haustiere mit bestimmten ätherischen Ölen zu duften. Das Dufttraining ist ein Prozess, bei dem Sie einen Hund dazu ausbilden, bestimmte Gegenstände zu suchen, die mit dem Duft eines ätherischen Öls gekennzeichnet sind. Zu den meist verwendeten ätherischen Ölen gehören Anis, Birke und Nelke. Die Probleme mit diesem Prozess sind zweifach: Die ätherischen Öle selbst können giftig sein und sie können den Hund ermutigen, Futter oder Gegenstände mit dem gleichen Geruch zu suchen.

Rufen Sie Ihren Tierarzt oder eine Giftkontroll-Hotline für Haustiere an, wenn Ihr Haustier exponiert ist. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Haustier zu viel ätherischem Öl ausgesetzt war, sei es durch Zufall oder durch eine Anwendung, dann müssen Sie es so schnell wie möglich tierärztlich versorgen lassen.

Bewahren Sie ätherische Öle außerhalb der Reichweite auf. Ätherische Öle sollten außerhalb der Reichweite Ihrer Haustiere (und Kinder) aufbewahrt werden, damit sie sie nicht versehentlich einnehmen. Das bedeutet, Flaschen verschlossen und außer Reichweite zu halten, zum Beispiel in einem geschlossenen Schrank, der nur für Erwachsene zugänglich ist.

Überprüfen Sie, ob Ihr Haustier von ätherischen Ölen profitieren kann. Ätherische Öle können bei einer Vielzahl von spezifischen Beschwerden eingesetzt werden. Sie werden am häufigsten zur Behandlung von Hautkrankheiten, Angstzuständen und Schädlingsbekämpfung eingesetzt. Wenn Ihr Haustier eines dieser Probleme hat, können ätherische Öle eine gute Lösung sein.

Wählen Sie eine Art und Weise, wie Sie das ätherische Öl auftragen. Die Anwendung von ätherischen Ölen kann auf verschiedene Weise erfolgen, je nachdem, wofür Sie sie verwenden. Meistens werden sie in einen Diffusor, z.B. eine Sprühflasche, gesteckt oder in verdünnter Form direkt auf die Haut aufgetragen.

Achten Sie auf die Reaktion Ihres Haustieres auf ätherische Öle. Ein Teil der Verwendung ätherischer Öle bei Tieren ist es, sie zu beobachten, um sicherzustellen, dass sie positiv auf das Öl reagieren. Einige bezeichnen dies als das Tier “Selbstauswahl”.

Verwenden Sie keine ätherischen Öle, die reizend sind oder Ihr Haustier verletzen könnten. Während die meisten ätherischen Öle Ihre Haustiere nicht töten, können viele von ihnen irritierend sein oder negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben, wie z.B. Darmbeschwerden. Erforschen Sie, welche Arten von ätherischen Ölen und welche Arten von Anwendungen Sie sicher verwenden können, bevor Sie ätherische Öle auf Ihr Haustier auftragen.

Halten Sie ätherische Öle von empfindlichen Haustieren fern. Meistens werden ätherische Öle zur Behandlung von Problemen bei Hunden und Pferden und nicht bei anderen Haustieren verwendet. Denn die meisten kleinen Haustiere, die nicht positiv auf ätherische Öle reagieren und von ihnen leicht vergiftet werden können. In den meisten Fällen sollten Sie die Verwendung von ätherischen Ölen mit:

Überprüfen Sie, ob ungiftige Öle für Ihr Haustier beruhigend sind. Nur weil ein ätherisches Öl für Ihr Haustier nicht von Natur aus giftig ist, bedeutet das nicht, dass es in allen Formen und Anwendungen hilfreich ist. Wenn Sie ein Produkt verwenden, das ätherische Öle enthält und Ihr Haustier eine Nebenwirkung hat, z.B. einen Ausschlag entwickelt hat, stellen Sie die Verwendung des Produkts ein und vermeiden Sie die Verwendung dieses ätherischen Öls in der Zukunft.

Kennen Sie die Reinheit der ätherischen Öle, die Sie verwenden. Ätherische Öle gibt es in einer Vielzahl von Konzentrationen. Dies hängt vom Hersteller und der üblichen Stärke eines bestimmten ätherischen Öls ab, das von Menschen verwendet wird. Bei der Verwendung mit Tieren sollten Sie die Reinheit und die zusätzlichen Inhaltsstoffe kennen.

Kaufen Sie hochwertige ätherische Öle. Wenn Sie entschlossen sind, ätherische Öle für Ihr Haustier zu verwenden, stellen Sie sicher, dass die von Ihnen verwendeten Öle von hoher Qualität sind. Kaufen Sie von einem Verkäufer, der Sie zu einem Qualitätsprodukt führen kann, oder von einer Online-Quelle, die viele Informationen über die Produkte hat, die sie verkaufen und sich speziell auf ätherische Öle konzentriert.

Wenden Sie sich an einen Fachmann. Wenn Sie ätherische Öle verwenden möchten, um Ihrem Haustier zu helfen, sollten Sie einen Fachmann einstellen, der in der Tieraromatotherapie ausgebildet ist. Darüber hinaus sollten Sie sich mit Ihrem Tierarzt beraten, bevor Sie mit der Einnahme von ätherischen Ölen beginnen.

Verwenden Sie eine sehr geringe Menge an ätherischem Öl. Wenn Sie Ihrem Haustier eine Therapie mit ätherischen Ölen verabreichen, möchten Sie eine kleine Menge verwenden, da viele Haustiere sehr starke Geruchssinne haben. Wenn Sie beispielsweise das ätherische Öl in einem Raumspray verteilen, benötigen Sie nur ein bis zwei Tropfen für jede Tasse Wasser.

About the author

Add comment

By admin

Your sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.