Wie man ein Glossar schreibt

W

Ein Glossar ist eine Liste von Begriffen, die traditionell am Ende einer wissenschaftlichen Arbeit, einer Abschlussarbeit, eines Buches oder eines Artikels stehen. Das Glossar sollte Definitionen für Begriffe im Haupttext enthalten, die für den durchschnittlichen Leser unbekannt oder unklar sein können. Um ein Glossar zu schreiben, müssen Sie zunächst die Begriffe in Ihrem Haupttext identifizieren, die in das Glossar aufgenommen werden müssen. Dann können Sie Definitionen für diese Begriffe erstellen und sicherstellen, dass die Formatierung des Glossars korrekt ist, damit es poliert und leicht lesbar ist.

Halten Sie die Definitionen einfach und leserfreundlich. Stellen Sie sicher, dass die Definitionen klar und auf den durchschnittlichen Leser zugeschnitten sind. Verwenden Sie keine Fachbegriffe, um einen Begriff zu definieren, da dies Ihren Leser wahrscheinlich nur verwirren wird. Sie wollen nicht wie ein Wörterbuch klingen oder eine Sprache verwenden, die zu akademisch oder technisch ist. In der Definition sollte erläutert werden, was der Begriff im Kontext des Haupttextes in möglichst einfachen Worten bedeutet.

Stellen Sie die Begriffe in alphabetischer Reihenfolge dar. Sobald die Definitionen für die Begriffe abgeschlossen sind, sollten Sie die Begriffe alphabetisch sortieren, beginnend mit „A“ und endend mit „Z“. Die alphabetische Reihenfolge der Glossarbegriffe erleichtert es dem Leser, durch die Begriffe zu blättern, um den gesuchten zu finden.

Schreiben Sie eine kurze Zusammenfassung für jeden Begriff. Sobald Sie die Begriffe im Haupttext identifiziert haben, die im Glossar enthalten sein müssen, setzen Sie sich hin und schreiben Sie eine kurze Zusammenfassung für jeden Begriff. Die Zusammenfassung sollte insgesamt zwischen zwei und vier Sätzen liegen. Versuchen Sie, die Zusammenfassungen für jedes Semester kurz und bündig zu halten.

Bestimmen Sie Ihr Hauptpublikum. Wenn Sie für eine Gruppe von Kollegen in Ihrem Beruf schreiben, müssen Sie nicht jedes Wort definieren, das der Durchschnittsmensch jetzt verwenden darf. Umgekehrt, wenn Sie für die allgemeine Zielgruppe schreiben, stellen Sie sicher, dass Sie Begriffe verwenden, die die Öffentlichkeit möglicherweise nicht versteht.

Bitten Sie Ihren Redakteur, Ihnen bei der Identifizierung der Begriffe zu helfen. Es kann schwierig sein, Begriffe für das Glossar selbst zu finden, insbesondere wenn Sie den Inhalt gut kennen. Wenn Sie mit einem Redakteur an dem Text arbeiten, z.B. einem Redakteur in einer Publikation, können Sie ihn bitten, Ihnen bei der Identifizierung von Begriffen für das Glossar zu helfen. Sie können in der Lage sein, Begriffe im Text zu erkennen, die für den durchschnittlichen Leser verwirrend oder unklar sein können, insbesondere wenn sie kein Experte auf dem Gebiet sind, über das Sie schreiben.

Sammeln Sie die Begriffe für das Glossar. Sobald Sie den Haupttext durchgelesen haben und Ihren Redakteur oder Ihre Leser dazu gebracht haben, den Text nach Begriffen durchzusehen, sammeln Sie alle Begriffe in einem Dokument. Analysieren Sie die von Ihrem Redakteur und den Lesern vorgeschlagenen Begriffe. Stellen Sie sicher, dass die aufgeführten Begriffe alle Konzepte oder Ideen abdecken, die einem durchschnittlichen Leser unbekannt sein könnten.

Kursiv oder fett gedruckt die Begriffe im Glossar. Sie können das Glossar auch benutzerfreundlicher gestalten, indem Sie die Begriffe im Glossar kursiv oder fett gedruckt darstellen. Dadurch können sich die Begriffe von den Definitionen abheben und im Text besser erkennbar sein. Wählen Sie entweder kursiv oder fett gedruckt für die Begriffe und halten Sie sich an einen Formatierungsstil, damit das Glossar einheitlich erscheint.

Trennen Sie die Begriffe durch Aufzählungspunkte oder Abstände. Sie sollten auch jeden Begriff durch Aufzählungszeichen vor jedem Begriff trennen, damit er leicht lesbar ist. Oder Sie können ein Leerzeichen zwischen den einzelnen Begriffen verwenden, damit sie im Glossar nicht zusammengepfercht werden. Wählen Sie einen Formatierungsstil und halten Sie sich daran, damit das Glossar sauber und gepflegt aussieht.

Lesen Sie den Haupttext für unbekannte Begriffe durch. Lesen Sie zunächst den Haupttext mit einem Stift oder Textmarker über. Unterstreichen oder betonen Sie alle Begriffe, die dem durchschnittlichen Leser unbekannt sein könnten. Sie können technische oder akademische Begriffe hervorheben, die möglicherweise außerhalb des Haupttextes näher erläutert werden müssen. Oder Sie entscheiden, dass ein Begriff weiter geklärt werden muss, auch wenn es sich um einen Begriff handelt, mit dem der Leser vertraut sein könnte.

Lassen Sie einen Leser die Begriffe für Sie identifizieren. Sie können einen Leser auch bitten, sich den Haupttext anzusehen und alle Begriffe, die ihm unbekannt erscheinen, hervorzuheben oder zu unterstreichen. Suchen Sie sich jemanden mit einem durchschnittlichen Leselevel, denn Sie möchten, dass der Text und das Glossar für den durchschnittlichen Leser so hilfreich wie möglich sind. Bitten Sie einen Freund oder ein Familienmitglied, ein Leser für Sie zu sein. Du könntest auch einen Klassenkameraden, einen Kollegen oder einen Kollegen bitten, ein Leser für dich zu sein.

Verwenden Sie keine Abkürzungen im Glossar. Abkürzungen sollten in einer separaten Liste namens „List of Abkürzungen“ aufgeführt werden. Sie gehören nicht in ein Glossar, da dies den Leser verwirren kann. Wenn Sie viele Abkürzungen im Haupttext haben, sollten diese in einer vom Glossar getrennten Liste erscheinen.

Platzieren Sie das Glossar vor oder nach dem Haupttext. Sobald Sie das Glossar formatiert haben, sollten Sie es entweder vor oder nach dem Haupttext platzieren. Stellen Sie sicher, dass das Glossar im Inhaltsverzeichnis des Papiers als „Glossar“ mit den entsprechenden Seitenzahlen erscheint.

About the author

Add comment

By admin

Category