Wie man seine inneren Oberschenkel dehnt

W

p>br>br>

Die Muskeln in den Oberschenkeln sind wichtig für alle Arten von Bewegung und täglichen Aktivitäten. Ob Sie auf einen Lauf gehen, Treppen steigen, Tennis spielen oder einfach nur herumlaufen, die Muskeln Ihres inneren Oberschenkels werden stark betroffen sein. Es ist wichtig, sie so weit wie möglich zu dehnen, um Verletzungen zu vermeiden oder die Spannung zu lösen, wenn Sie spüren, wie Ihre Oberschenkel straff werden. Enge Leistenmuskulatur kann zu Problemen mit Ihren Hüftbeugern und Kniesehnen führen, zusammen mit einer Vielzahl anderer Probleme. Um einen schmerzhaften Leistenzug zu vermeiden, sollten Sie sich jedoch mit Vorsicht dehnen. Zielt auf ein leichtes Zuggefühl und hört auf, wenn ihr Schmerzen spürt.

Probieren Sie den Schmetterlingsstretch. Setz dich auf deinen Boden, als ob du im Schneidersitz sitzen würdest. Legen Sie beide Füße an den Fersen zusammen und drücken Sie langsam mit den Ellbogen auf die Knie. Wackeln Sie nicht auf und ab, indem Sie mit den Ellbogen stärker drücken. Halten Sie einen konstanten Druck aufrecht, damit Sie eine Dehnung spüren und sich nicht verletzen. Dies ist eine großartige Dehnung zum Lösen des inneren Oberschenkels, und sie bewirkt beide Seiten auf einmal, was ein großer Vorteil ist.

Tragen Sie bequeme Shorts und/oder flexible Hosen. In der Lage sein, Ihren Körper frei zu bewegen, Stretching ist fast unmöglich, wenn Sie Jeans oder ein anderes restriktives Material tragen. Wenn Sie allein sind, können Sie es in Ihrer Unterwäsche tun, tragen Sie einfach etwas, das die Beweglichkeit Ihrer Hüften und Beine nicht einschränkt.

Überbrücken Sie die Wand. Legen Sie sich zu einer Wand hin, wobei Ihre Beine gerade an der Wand anliegen. Spreizen Sie Ihre Beine in eine bequeme Position. Die Schwerkraft wird deine inneren Oberschenkel für dich dehnen. Nimm zehn bis fünfzehn Atemzüge, bevor du langsam aus der Strecke kommst.

Probieren Sie die Sprunggelenkstreckung. Knie nieder, leg deine Ellbogen auf den Boden vor dir und versuche, deine Knie und Beine so weit wie möglich auseinander zu spreizen, ohne dich zu verletzen. Achten Sie darauf, dass es nicht zu viele Schmerzen verursacht. Es sollte eine Dehnung sein, kein reißendes Gefühl. Wenn sich der Schmerz zu irgendeinem Zeitpunkt scharf anfühlt, hören Sie auf. Manchmal auch als “Frogger-Pose” bezeichnet, ist diese Strecke nicht allzu schwer zu halten, so dass man länger darin bleiben kann.

Gönnen Sie sich etwas Zeit zum Dehnen. Erwarte nicht, dass du alles in zwei Minuten in Ordnung bringst. Verpflichte dich mindestens 15-20 Minuten lang, eine Vielzahl von Dehnungen durchzuführen, und versuche, das jeden Tag aufrechtzuerhalten.

Stretche nicht gleich morgens. Besonders wenn Sie eine Verletzung des unteren Rückens haben, kann dies das Problem verschlimmern, wenn Sie Ihrem Körper keine Zeit geben, sich ein wenig aufzuwärmen. Warten Sie mindestens eine Stunde nach dem Aufwachen, bevor Sie beginnen.

Schlagen Sie eine breitbeinige Vorwärtsbeuge’E’ ein. Stellen Sie sich mit weit auseinander gespreizten Füßen auf. Scharniere dich an den Hüften nach vorne und lege deine Handflächen auf den Boden vor dir. Halten Sie Ihren Rücken gerade und lassen Sie Ihren Kopf fallen, um zu versuchen, die Oberseite des Kopfes zwischen Ihren Füßen bis zum Boden zu berühren. Bewege deine Füße weiter auseinander und halte dein Gewicht auf deinen Händen.

Mach seitliche Ausfallschritte. Machen Sie einen breiten Schritt mit dem rechten Fuß und beugen Sie Ihr rechtes Knie, um sich leicht nach unten zu bewegen. Scharnieren Sie leicht nach vorne von den Hüften, halten Sie Ihren Rücken gerade und drücken Sie Ihren Hintern nach hinten. Dadurch wird der linke innere Oberschenkel gestreckt. Halten Sie diese Position für einige Sekunden, bevor Sie in die Ausgangsposition zurückkehren. Mach es noch einmal, diesmal mit dem linken Bein.

Greif nach deinen Zehen. Diese sehr einfache Dehnung hilft, die Muskeln auf der Rückseite der Oberschenkel sowie im Innenbereich zu dehnen. Denken Sie daran, dies zuerst mit spitzen Zehen zu tun und dann mit gebeugten Zehen. Halten Sie die Position mindestens 20 Sekunden lang still. Halten Sie nicht den Atem an, während Sie sich dehnen. Konzentriere dich auf die lange, langsame und tiefe Atmung, entspann dich beim Ausatmen.

Probieren Sie die liegende Leistenstreckung. Legen Sie sich wieder flach auf den Rücken und drücken Sie die Fußsohlen zusammen. Diese Strecke wird im Grunde genommen wie die normale Schmetterlingshaltung sein, außer, dass du auf dem Rücken liegen wirst, anstatt aufzusitzen. Drücken Sie Ihre Knie, um Ihre Beine nach oben zu öffnen, und bewegen Sie Ihre Knie voneinander weg und so nah wie möglich am Boden auf beiden Seiten. Diese entspannende Haltung hilft, den inneren Oberschenkel zu lockern.

Benutzen Sie Schuhe oder gehen Sie barfuß. Nur in Socken zu sein, kann dazu führen, dass man rutscht und einen Muskel zieht. Besonders wenn man beide Füße gegeneinander drückt oder versucht, eine bestimmte Haltung beim Aufstehen einzunehmen, ist es besser, einen festen Stand zu haben. Zieh die Socken aus.

About the author

Add comment

By admin

Category