Wie man erkennt, ob ein Opal gefälscht ist?

W

Schauen Sie sich das Muster genau an. Ein in einem Labor hergestellter Opal (Gilson Opal) zeigt leuchtende Farben in großen Farbflecken. Das Muster ist oft “zu perfekt” und geordnet und kann auch oft ein “Schlangenhautmuster” aufweisen.

Überprüfen Sie das Herkunftsland. Die meisten echten Opale werden in Australien, der Hauptstadt des Opals, abgebaut. Russland und Hongkong stellen hochwertige gefälschte Opale her, die einige schattige Juweliere versuchen, als echte Ware zu verkaufen. Wenn Ihr Opal nicht aus Australien kommt, dann sollten Sie ernsthaft seine Gültigkeit vermuten.

Überprüfen Sie den Preis. Ein echter Opal, auch ein kleiner, kostet normalerweise über $100. Wenn ein Opal in einer Schmuckfassung nur $20 oder $40 kostet, dann sollten Sie das Schnäppchen vermuten.

Überprüfen Sie die Symmetrie. Wenn der Opal ein Naturstein ist, dann kann er auch beim Schneiden und Polieren nicht ganz symmetrisch sein. Wenn der Opal ein perfekter Kreis oder Oval ist, dann sollten Sie ihn von einem lizenzierten Juwelier inspizieren lassen, bevor Sie den Kauf tätigen.

Schauen Sie sich den Opal in starkem, weißem Licht an. Verwenden Sie kein Neonlicht, da es den Opal mehr Facetten haben kann, als er tatsächlich hat, und den Eindruck von zusätzlichen Farben erwecken kann. Wenn der Opal mehrere Farbschichten zu haben scheint, dann ist dies ein guter Hinweis darauf, dass er echt ist. Wenn ein Opal jedoch nur scheinbar Farben unmittelbar unter der Oberfläche hat, kann es sich um eine Fälschung handeln.

About the author

Add comment

By admin

Your sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.