Wie man einen Winterkleidungstausch organisiert

W

Der Wechsel von Kleiderschränken zwischen den Jahreszeiten kann aus einer Vielzahl von Gründen ein Problem darstellen. Nicht nur, dass Sie Schrankraum machen oder Ihre Saisonkleidung komplett auslagern müssen, sondern auch mit Kleidungsstücken, die in Größe und Stil nicht mehr für Sie geeignet sind. Es gibt jedoch Möglichkeiten, Ihre Kaltwetterkleidung zu aktualisieren, ohne viel Geld auszugeben. Ein Winterkleidungstausch zum Beispiel kann sowohl Ihre Brieftasche als auch Ihren Schrank davor bewahren, einen Schlag so nah an den Feiertagen zu erleiden.

Wählen Sie einen Standort. Es gibt keinen festen Platz für einen Kleidertausch. Du kannst es in deinem Haus, bei einem Freund oder sogar in einem örtlichen Gemeindezentrum oder einer Schule haben. Wo auch immer Sie sich entscheiden, stellen Sie sicher, dass der Raum genügend Platz für alle Teilnehmer und ihre Kleidung bietet. Sie sollten auch sicherstellen, dass Sie die Erlaubnis haben, wenn Sie planen, den Swap außerhalb Ihres eigenen Hauses zu halten.

Schalten Sie eine Anzeige in der Zeitung oder in einem Newsletter. Für ein größeres Publikum, versuchen Sie, Ihren Kleidertausch in der Zeitung oder einem Community-Newsletter zu bewerben. Sie können dies direkt über die Website Ihrer Zeitung tun. Beachten Sie jedoch, dass diese Anzeigen Geld kosten. Sie werden wahrscheinlich durch die Anzahl der Buchstaben oder Wörter belastet. Es kann auch eine Pauschale für die Schaltung der Anzeige für zwei bis drei Tage geben.

Empfehlen Sie den Menschen, die Qualität ihrer Kleidung zu überprüfen. Das Letzte, was Sie bei einem Kleidertausch wollen, sind schmutzige oder zerrissene Gegenstände. Achten Sie darauf, dass jeder hinschaut und die Kleidung wäscht, die er spenden möchte. Das bedeutet, Taschen zu leeren, auf Verfärbungen oder Risse zu prüfen und jeden Artikel durch die Waschmaschine zu laufen. Wenn ein Kleidungsstück offensichtliche Risse oder Flecken aufweist, möchten Sie es wegwerfen, anstatt es dem Kleidertausch hinzuzufügen.

Vergleichen Sie nicht Preise oder Volumen. Der Zweck eines Kleidertauschs ist, dass jeder das findet, was er braucht. Lasst die Menschen wählen, was sie wollen, unabhängig davon, was sie mitgebracht haben. Wenn zum Beispiel eine Person nur fünf Stücke mitgebracht hat, während eine andere Person zwei Taschen mitgebracht hat, sollte sie trotzdem in der Lage sein, den gleichen Betrag zu nehmen oder zu tauschen. Das Gleiche gilt für die Preisgestaltung. Machen Sie sich keine Sorgen darüber, wie teuer ein Gegenstand ist, bei einem Tausch ist alles gleichwertig.

Spenden Sie restliche Kleidung. Nachdem der Tausch beendet ist, sammle alle zusätzlichen Gegenstände ein und packe sie für eine lokale Unterkunft, Kirche oder Wohltätigkeitsorganisation ein. Sie können sie direkt mitnehmen oder zur Abholung in einen Spendenbehälter legen. Suchen Sie einfach online nach dem, was in Ihrer Nähe verfügbar ist.

Entscheiden Sie sich für ein Alter und eine Größenordnung. Abhängig von den Empfängern des Winterkleidungstauschgeschäfts können Sie eine Alters- und Größenbeschränkung festlegen. Wenn du zum Beispiel Kleidung gegen Kinder tauschst, versuche, Freunde, Nachbarn und Kollegen mit Kindern ähnlichen Alters einzuladen. Im Idealfall sollte es nur einen Unterschied von drei bis vier Jahren geben, um die Größen eng zu halten und jedem mehr Möglichkeiten zu geben. Wenn Sie jedoch Kleidung mit anderen Erwachsenen unterschiedlicher Größe austauschen, sollten Sie eine unterschiedliche Gruppe von Menschen einladen, damit jeder etwas finden kann, was er braucht.

Nehmen Sie Spenden vorzeitig entgegen. Wenn möglich, lassen Sie sich von Leuten vorab Kleidung liefern – in der Regel ein bis zwei Wochen vor dem Tausch. Wenn du deinen Austausch durch ein Gemeindezentrum oder eine Schule führst, richte ein paar Kartons ein, in denen die Leute ihre Gegenstände unterbringen können. Jedoch wenn Sie den Kleidungstausch in Ihrem Haus haben, sehen Sie, wenn Leute vorbei früh in der Woche stoppen können, um ihre Abgaben weg fallenzulassen. Dies gibt dir Zeit, alles einzurichten.

Stelle deine eigenen Regeln auf. Es gibt keine festen Richtlinien für den Betrieb eines Swaps. Um potenzielle Konflikte zu vermeiden, sollten Sie jedoch direkt in Ihren Erwartungen an den Swap sein. Zum Beispiel, stellen Sie sicher, dass jeder weiß, dass es sich um eine kostenlose Kleiderbörse handelt und dass jeder so viel nehmen kann, wie er braucht oder will. Der gesamte Swap sollte ehrenamtlich funktionieren.

Organisieren Sie Kleidung nach Kategorien. Trennen Sie Elemente nach Typ. Hängen Sie z.B. alle Mäntel und Jacken an Kleiderständer. Falten und legen Sie Hosen und Hemden auf Tische. Paaren Sie Fäustlinge mit Schals und Mützen und hängen Sie sie auf, wenn möglich. Sie können sogar Kleidungsstücke in verschiedene Räume unterteilen, wenn Sie nicht für alles in einem Bereich Platz haben.

Stellen Sie ein Datum und eine Uhrzeit ein. Planen Sie, dass der Tausch an der Spitze der Saison, zwischen Herbst und Winter, stattfindet. Dies ist in der Regel die Zeit, in der die Menschen beginnen, ihre Schränke zu reinigen und nach neuer Winterausrüstung zu suchen. Versuchen Sie es für Ende Oktober oder Anfang November. Sie möchten auch einen Tag und eine Zeit auswählen, zu der die meisten Leute verfügbar sein werden, wie etwa gegen Mittag am Samstag oder Sonntag.

Sag den Leuten, sie sollen sich an ein Minimum und eine maximale Anzahl von Gegenständen halten. Wenn du kein Limit für die Kleidung setzt, kannst du entweder zu viel oder zu wenig für den Tausch bekommen. Setze also eine Anzahl von Figuren, die jede Person mitbringen muss, um teilzunehmen. Beispielsweise können Sie mindestens drei bis fünf Kleidungsstücke anfordern. Dann kannst du maximal fünf Taschen Kleidung pro Person/Familie einstellen. Es liegt an dir!

Werben Sie für die Veranstaltung auf Social Media. Der einfachste Weg, um das Wort zu verbreiten, ist online. Erstelle eine Gruppe oder ein Event auf Facebook und bitte die Leute, zu antworten. Du kannst auch klare Richtlinien für den Tausch festlegen und den Leuten erlauben, über Facebook zu kommunizieren und Fragen zu stellen. Sie können aber auch Plattformen wie Twitter oder Instagram nutzen, um Ihre Veranstaltung zu bewerben.

Schicke Einladungen aus. Selbst wenn Sie bereits eine Veranstaltung online für Ihren Kleidertausch aufgelistet haben, kann das direkte Versenden von Einladungen dazu beitragen, dass die Leute das Datum speichern und sich beteiligen. Verwenden Sie eine Website wie Evite.com oder gehen Sie einfach per E-Mail, um Einladungen an jeden zu versenden, an dem Sie teilnehmen möchten. Im Idealfall sollten Sie mindestens einen Monat vor Ihrem geplanten Tausch eine Einladung versenden. Dies wird jedem genügend Zeit geben, seine Kleidung durchzugehen und zu wählen, was er mitbringen möchte.

Bitten Sie die Leute, mehr als nur Kleidung mitzubringen. Wenn die meisten Menschen an einen Winterkleidungstausch denken, denken sie an Jacken, Schneehosen und Schneeanzüge. Allerdings sind Winteraccessoires genau das Richtige für Sie. Achten Sie darauf, dass Sie Handschuhe, Fäustlinge, Hüte, Schals und Stiefel als Zusatzartikel anfordern. Dies wird dazu beitragen, dass alle Beteiligten ein nützliches Element für sie finden können.

About the author

Add comment

By admin

Category