Wie man Immobilien wiederherstellt

W

Die meisten Landkreise und Gemeinden haben spezifische Zonierungsspezifikationen für jedes Grundstück innerhalb der Gemeinschaft, einschließlich Wohn-, Gewerbe-, Industrie-Landwirtschaft und gemischte Nutzung. Innerhalb jeder Klasse gibt es Unterkategorien, die Gebäudedetails wie Fassaden- und Grundstücksanforderungen festlegen. Häufig möchte ein Immobilienbesitzer eine Immobilie so umzonen, dass sie einer anderen Nutzung zugeführt werden kann. Die häufigste Notwendigkeit einer Umzonung ist, wenn ein Eigentümer ein Unternehmen auf einer Immobilie eröffnen möchte, die für die Wohnzwecke eingeteilt ist, oder eine Gewerbeimmobilie von einer Art der Einteilung in eine andere ändern möchte. Die Schritte zur Neuzonierung variieren je nach Standort, aber es gibt ein paar gängige Schritte, die Sie befolgen müssen, wenn Sie herausfinden, wie Sie die Immobilie neu zonen können.

Warten Sie auf eine Empfehlung des Planers. Wenn der Vorstand der Ansicht ist, dass Ihr Antrag mit den bestehenden Landnutzungen und kommunalen Verordnungen und Langfristplänen übereinstimmt, wird er empfehlen, dem Antrag auf Umzonung stattzugeben. Sie werden eine Ablehnung empfehlen, wenn sie der Meinung sind, dass der Antrag auf Umzonung im Widerspruch zu den Verordnungen steht oder das umliegende Grundstück möglicherweise beschädigt. Bei der Abgabe dieser Empfehlungen berücksichtigt der Vorstand die Gesundheit und das Wohlergehen des Antragstellers, der angrenzenden Nachbarn und der gesamten Gemeinde.

Senden Sie eine Bewerbung. Gehen Sie zum Büro für Planung und Bau in Ihrer Gemeinde. Bitten Sie um einen Antrag auf Antrag auf Umzonung. Sie müssen die bestehende Zoneneinteilung der Immobilie und die Kategorie, in die Sie sie ändern möchten, kennen. Bringen Sie eine Karte und eine Paketnummer der Immobilie mit.

Finden Sie Ihre lokalen Zonenrichtlinien und -verordnungen. Besuchen Sie die Website Ihrer lokalen Gemeinde und Ihres Landkreises. Dort finden Sie Informationen über die Zonenverordnungen. Außerdem können Sie sich an Ihr örtliches Büro für Planung und Bauen persönlich wenden und eine Zoneneinteilung für die Region anfordern. Auf diese Weise können Sie sehen, wie die Immobilie eingeteilt ist. Der Sachbearbeiter im Büro oder ein Bauleiter kann viele Ihrer Fragen darüber beantworten, wie die Immobilie bebaut ist und ob Sie eine Abweichung beantragen müssen oder ob Sie gegen das festgelegte Baurecht verstoßen wollen.

Stellen Sie fest, ob Ihre Pläne für die Immobilie in die Zonierungskategorie der Nachbarschaft passen. Entscheiden Sie, wie Sie die Eigenschaft nutzen möchten. Vergleichen Sie Ihre Ideen mit der Zonierungskategorie Ihrer Nachbarschaft. Auf diese Weise erfahren Sie, ob Sie eine Neuzone Ihrer Immobilie beantragen müssen oder nicht. Ihr Immobilienmakler oder Anwalt kann Ihnen vielleicht helfen.

An einer öffentlichen Anhörung teilnehmen. Der Zonenplanungsausschuss wird über Ihren Antrag auf Umzonung bei der nächsten geplanten Sitzung abstimmen. Diese Treffen sind öffentlich. Es gibt den Anwohnern die Möglichkeit, ihre Unterstützung oder Ablehnung Ihres Bebauungsantrags zum Ausdruck zu bringen. Das Planfeststellungsbeschluss wird dann über die Empfehlung oder Ablehnung Ihres Antrags abstimmen.

Warten Sie auf legislative Maßnahmen. In einigen Staaten, wenn Ihr Antrag empfohlen wird, wird er dann an den Gemeinderat oder die Bezirkskommission zur endgültigen Entscheidung weitergeleitet. Dieses Leitungsorgan muss abstimmen, um die Genehmigung Ihres Antrags abzuschließen. Dieser Prozess kann bis zu zwei Monate dauern. Der Stadtrat oder die Bezirkskommission kann eine öffentliche Bekanntmachungsfrist verlangen, bevor sie den Antrag hört. Außerdem können sie nach der Anhörung eine obligatorische Wartezeit haben, bevor sie die Genehmigung abschließen.

Einlegen einer Beschwerde bei Ihrer Stadtverwaltung oder Bezirkskommission. Wenn Ihr Planfeststellungsantrag abgelehnt wird, können Sie möglicherweise Beschwerde bei Ihrem örtlichen Leitungsorgan einlegen. Sie müssen zusätzliche Anmeldegebühren zahlen. Das Berufungsverfahren kann bis zu zwei Monate dauern, um das System zu durchlaufen. Eine Beschwerde muss innerhalb einer bestimmten Frist nach der öffentlichen Anhörung für Ihren Planfeststellungsantrag eingereicht werden.

Bereiten Sie sich auf eine Prüfung Ihres Antrags vor. Das Planfeststellungsbeschluss wird Ihren Antrag prüfen. Zuerst wird eine Besichtigung Ihrer Immobilie vor Ort durchgeführt. Sie werden auch benachbarte Immobilien bewerten, um die möglichen Auswirkungen Ihrer Petition auf sie zu ermitteln. Sie werden die bestehenden öffentlichen Dienste überprüfen und sich mit den zuständigen kommunalen Behörden abstimmen, um zu prüfen, wie sich eine Neuzuweisung auf die umliegende Landnutzung auswirken könnte. Schließlich werden sie die bestehenden kommunalen Verordnungen, Regeln und alle langfristigen Pläne für die Bodennutzung in der Gemeinde überprüfen.

Warten Sie auf eine Entscheidung des Gerichts. Das Gericht wird die Entscheidung des Planfeststellungsausschusses entweder bestätigen, rückgängig machen oder ändern. In den meisten Fällen verweist das Bezirksgericht auf die Entscheidung der Planfeststellungsbehörde. Auch wenn das Gericht eine andere Entscheidung getroffen hätte, hält es in der Regel an der Entscheidung des Planfeststellungsausschusses fest, solange es durch die Beweise gestützt und gesetzeskonform ist. Wenn das Gericht die Entscheidung des Zonungsausschusses aufhebt, wird der Fall zusammen mit den Empfehlungen des Gerichts an den Zonungsausschuss zurückgeschickt.

Einreichen einer Klage beim Bezirksgericht, um eine certiorari Überprüfung der Entscheidung zu beantragen. Wenn der Stadtrat oder die Bezirkskommission Ihre Berufung ablehnt, können Sie eine Klage beim Bezirksgericht einreichen. Das Bezirksgericht wird eine certiorari Überprüfung der Angelegenheit durchführen. Das bedeutet, dass sie eine Abschrift des Verfahrens verlangen, um den Fall zu überprüfen.

Diskutieren Sie die Entscheidung des Zonungsausschusses. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Leitungsorgan davon zu überzeugen, die Entscheidung des Planfeststellungsausschusses rückgängig zu machen, wenn Sie nachweisen können, dass Ihnen durch die Entscheidung das Recht auf Nutzung der Immobilie entzogen wird. Zeigen Sie, dass Ihre Absichten für die Immobilie keine negativen Auswirkungen auf die Umgebung haben. Weisen Sie auch darauf hin, ob die Entscheidung des Vorstands willkürlich war oder nicht durch die Fakten gestützt wurde. Darüber hinaus können Sie vielleicht nachweisen, dass die Entscheidung des Vorstands nicht den gesetzlichen Anforderungen für eine ablehnende Entscheidung entspricht.

Öffentliche Benachrichtigung. Einige Staaten verlangen, dass alle Anträge auf Gebietsabweichungen in einer lokalen Zeitung veröffentlicht werden. Dies ist, um die Anwohner darüber zu informieren, dass Sie eine Nutzung für die Immobilie vorschlagen, die sich auf die Umgebung von Immobilien, Straßen oder öffentlichen Einrichtungen auswirken kann. Sie müssen Ihren Antrag innerhalb einer bestimmten Frist vor der Sitzung des Planfeststellungsausschusses veröffentlichen. Das Datum und der Ort der Versammlung sind anzugeben. Ihre Gemeinde kann auch angeben, welche Zeitung Sie verwenden müssen.

Finden Sie die Zonierungskategorie für die Nachbarschaft heraus, für die Sie sich interessieren. Wenden Sie sich an die örtliche Gemeindeplanungs- und Baubehörde. Fragen Sie sie, in welche Zonierungskategorie Ihre gewünschte Nachbarschaft fällt.

About the author

By admin

Category