Wie man an der Frankfurter Börse an die Öffentlichkeit geht

W

Beachten Sie, dass bis zu 100 Prozent der Aktien der Eigentümer “registriert” und damit zum freien Handel zugelassen und an der Börse notiert werden, aber diese Aktien können für einen bestimmten Zeitraum einer “Lock-up”-Vereinbarung unterliegen, damit die Finanzierung zuerst erfolgen kann.

Seien Sie ein qualifizierter Betrieb. Um sich zu qualifizieren, muss ein Unternehmen die folgenden grundlegenden Kriterien erfüllen:

Erhalten Sie eine Unternehmensbewertung. Ein Unternehmen kann mit einer wesentlich höheren Bewertung des öffentlichen Marktes rechnen, als es als Privatunternehmen zugerechnet werden würde. So werden beispielsweise private Unternehmen typischerweise mit einem Vielfachen des 3- bis 5-fachen EBIT bewertet, während dasselbe Unternehmen in einem öffentlichen Markt mit Liquidität seiner Aktien eine Bewertung des 15- bis 20-fachen EBIT oder mehr aufweisen würde und selbst Unternehmen in der Entwicklungsphase ohne Umsatz oder Gewinn oft sehr hohe Bewertungen als öffentliche Unternehmen aufweisen.

Warte. In der Regel dauert der gesamte Prozess 4-6 Wochen, bis die Notierung abgeschlossen ist und der Handel aufgenommen wird, sobald die Informationen über die Sorgfaltspflicht vollständig vom Unternehmen geliefert wurden.

Kapitalbeschaffung. Nach Handelsbeginn wird das Unternehmen auf einer umfangreichen Roadshow in Deutschland und der Schweiz die Finanzierung geeigneten Gruppen vorstellen, mit der Erwartung, innerhalb von ein bis zwei Wochen Finanzierungszusagen zu erhalten. Die Investorengruppen werden neue Aktien mit einem vereinbarten Abschlag auf den Marktpreis kaufen. Die Kosten für die Roadshow sind in der Gebühr von FSEListings.com enthalten, mit Ausnahme der Reise- und Aufenthaltskosten der Vertreter des Unternehmens. Außerdem können Sie eine branchenübliche Erfolgsprämie erwarten, die bei der Finanzierung zu zahlen ist.

About the author

By admin

Your sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.