Wie schreibt man eine E-Mail mit der Bitte um einen Job?

W

p>Erste Eindrücke sind wichtig. Besonders wenn wir uns durch einen schriftlichen Brief präsentieren, sind unsere Worte das einzige Fenster, das ein Personalchef hat, um zu erfahren, wer wir sind und ob er uns einen Job geben möchte. Um Ihnen die besten Chancen in einem wettbewerbsorientierten Arbeitsmarkt zu bieten, ist es wichtig, sich darauf zu konzentrieren, wie Sie die bestmögliche E-Mail mit Stellenanfragen erstellen können, die Sie von Ihrer Konkurrenz unterscheidet.

Erster Absatz: Zeigen Sie Ihr Interesse an dem Unternehmen und auf welche Stelle Sie sich bewerben. Bieten Sie konkrete Details an, warum dieses Unternehmen für Sie attraktiv ist.

Verwenden Sie präzises Vokabular. Wordiness trübt die Bedeutung und frustriert die Leser. Versuchen Sie stattdessen, Wörter zu wählen, die die Nuancen dessen widerspiegeln, was Sie zu sagen versuchen.

Halten Sie die Dinge kurz und bündig. Denken Sie daran, dass es Hunderte von Bewerbern geben kann, die sich für die von Ihnen gewünschte Stelle bewerben. Aus diesem Grund möchten Sie in der Regel, dass Ihr Stellenbrief, einschließlich Kopfzeile, Begrüßung, Unterschrift und Kontaktinformationen, innerhalb einer einzigen typgeschriebenen Seite bleibt.

Suchen Sie online nach einer Vorlage. Vorlagen sind ein guter Weg, um eine gute Organisation zu erreichen und können nach der Erstellung als Checkliste dienen, um sicherzustellen, dass ein Schreiben vollständig und informativ ist. Um den Einstellungsprozess zu beschleunigen, schätzen Manager es zudem, wenn Briefe bei der Präsentation von Informationen einem herkömmlichen Format folgen.

Überprüfen Sie die Berufsbezeichnung und die Erwartungen. Passen die Aufgaben zum Titel?

Verwenden Sie gut konstruierte Absätze. Absätze, wie Essays und längere Schriften, haben eine innere Struktur, auf die der Geist reagiert. Wenn wir logische, gut ausgearbeitete Absätze verwenden, ist es für den Leser einfacher, ihre Antwort auf das, was wir sagen, zu verstehen und zu verbessern.

Achten Sie auf korrekte Rechtschreibung und Grammatik. Es gibt viele Geschichten über die Einstellungsausschüsse, die Kandidaten wegen eines Komma-Spleißes oder Tippfehlers ausschließen. Sie möchten eine Stellenausschreibung nicht verpassen, nur weil Ihr Brief schlecht korrekturgelesen ist.

Verstehen Sie, wie Stellenanzeigen funktionieren. Stellenanzeigen sind eine Art verschlüsselte Kommunikation, die von Personalverantwortlichen verfasst wird und auf die Art von Kandidaten ausgerichtet ist, von denen sie denken, dass sie für den Job geeignet sind.

Notieren Sie sich die Firma. Wie groß ist sie? Welche Art von Ruf hat es? Ist es ein Start-up?

Lass es jemand anderen lesen. Wenn wir etwas schreiben, ist es leicht, sorglose Fehler zu übersehen.

Suchen Sie auf Linkedin nach Personen, die derzeit im Job sind. Sie können Ihre beruflichen Perspektiven besser verstehen, wenn Sie ein Gefühl dafür bekommen, wer bereits den gewünschten Job hat.

Verwenden Sie die richtigen Formatierungskonventionen. Ihre Vorlage sollte Vorschläge für die Formatierung enthalten; die Konventionen variieren jedoch je nach Branche.

Fügen Sie einen Lebenslauf hinzu. Bei der Einreichung eines Stellenschreibens ist es in der Regel üblich, einen Lebenslauf beizufügen. Selbst wenn nicht gewünscht, wenn jemand Ihren Brief liest und ihn für überzeugend hält, kann der vorliegende Lebenslauf ihr Interesse zementieren und die Möglichkeit zu einem Vorstellungsgespräch bieten.

Hier finden Sie eine aktuelle Stellenausschreibung. Obwohl Sie eventuell eine personalisierte Vorlage entwerfen können, die bei Bedarf angepasst werden kann, möchten Sie Ihren Brief auf eine konkrete Stellenausschreibung richten.

Sprich deutlich, aber nicht formlos. Slang, informelle Sprache oder “texting speak” sind für Jobmaterialien völlig ungeeignet. Allerdings ist auch akademische Sprache und/oder kreatives Schreiben nicht der richtige Weg.

Zweiter Absatz: Dies ist eine Einführung in das, was Sie beruflich sind.

Vierter Absatz: Zusammenfassung und Abschluss. Kommen Sie so schnell wie möglich auf den Punkt, ohne die wichtigsten Details zu vernachlässigen.

Erstellen Sie eine grobe Skizze des Briefes. Entwickeln Sie ein Schreiben, das Ihre Karrierewünsche und die Fähigkeiten beschreibt, die Sie in die bestehende Position einbringen.

Verwenden Sie eine effektive und vielfältige Satzstruktur. Denke daran, Absätze zu schreiben, als ob du einen Salat konstruierst. Niemand genießt einen Salat aus Salat so sehr wie ein Salat mit etwas Salat, aber auch Rettich, Karotten und Sellerie.

Notieren Sie sich Gehalts- oder Leistungsinformationen. Notieren Sie sich alle Lohn- und Leistungsinformationen, die in der Stellenanzeige enthalten sind. So können Sie frühzeitig erkennen, ob sich eine Bewerbung um eine Stelle lohnt.

Achten Sie auf spezielle Anweisungen. Fordert die Anzeige sofort Muster an? Wünschen sie Einreichungen im PDF-Format? Führen sie nur die Kommunikation per E-Mail durch? Vermeiden Sie, dass Ihr Brief in der Einstellungslücke verloren geht, weil Sie den Anweisungen zur Einreichung nicht gefolgt sind.

Dritter Absatz: Heben Sie Ihre Stärken und Besonderheiten hervor.

Unterschrift: Sei warm, aber formell. So etwas wie “Mit besten Grüßen” oder “Mit Respekt” ist der richtige Weg.

Identifizieren Sie den Werbetreibenden. Wird die Einstellung innerhalb des Unternehmens oder durch eine Personalvermittlungsfirma durchgeführt.

Suchen Sie nach Bewertungen oder Kommentaren zum Job. Websites wie Glassdoor haben eine Review-Funktion, bei der sie die Benutzer auffordern, aktuelle und frühere Arbeitgeber anonym zu bewerten und zu bewerten.

Gehen Sie auf die Firmenwebsite. Unternehmen wollen Mitarbeiter, die sich ihrer Kernwerte bewusst sind und deren eigene Werte mit dem Unternehmen übereinstimmen.

Beginnen Sie mit einer Begrüßung. “To Whom it May Concern” ist traditionell, aber für die meisten Jobs ein wenig formal. So etwas wie “Hello Hiring Manager” oder “Greetings Internship Selection Committee Members” ist angebracht.

Achte auf Wörter wie “Muss” oder “Bedürfnis”. Oftmals verlangen Stellen nach einer langen Liste von wünschenswerten Qualitäten, haben aber wesentlich weniger tatsächliche Qualifikationsanforderungen.

Suchen Sie den Personalbeschaffer oder den Personalverantwortlichen unter Linked in. Wenn Sie den Namen des Personalverantwortlichen finden können, kann es hilfreich sein, sein Linkedin-Profil einzusehen, um einen Eindruck davon zu bekommen, wer er ist.

About the author

By admin

Your sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.