Wie man Zehen trainiert

W

Strecken Sie Ihren Fuß mit einem Trainingsband aus. Setzen Sie sich hin und nehmen Sie ein flaches Trainingsband, das an einer festen Stelle befestigt ist, und legen Sie es um Ihren Fuß, direkt unter den Zehen. Sitzen Sie mit ausgestrecktem Bein und ziehen Sie Ihren Fuß zu Ihrem Schienbein, bis Sie die Spannung des Bandes spüren. Wiederholen Sie dies für jeden Fuß.

Heb die Zehen an. Stellen Sie Ihre Füße flach auf den Boden und versuchen Sie, jeden Zeh einzeln anzuheben. Dies mag zunächst schwierig sein, aber versuchen Sie, jede Zehe mindestens einmal täglich mehrmals hintereinander anzuheben. Dies ist eine effektive Übung, um die Zehen stärker und flexibler zu machen.

Probiere Yoga-Posen aus. Bestimmte Yogastellungen sind ideal, um sowohl die Füße als auch die Zehen zu stärken. Probieren Sie zum Beispiel die “Helden”-Pose, die den Fußrücken dehnt, während Sie mit den darunter liegenden Zehen knien. Die Pose “nach unten gerichteter Hund” und “gebrochene Zehe” wird auch Ihren Zehen eine gute Dehnung verleihen.

Wackel mit den Zehen. Diese einfache Dehnung kann jederzeit durchgeführt werden und erfordert sehr wenig Überlegung. Das Zappeln lockert die Zehen und verhindert, dass sie wund werden, besonders nach einem harten Training.

Heben, richten und krümmen Sie Ihre Zehen. Heben Sie sich im Stehen zuerst auf die Vorderseite Ihrer Füße. Stellen Sie sich auf Ihre Zehenspitzen auf einem Fuß und krümmen Sie langsam die Zehen darunter. Halten Sie das Gleichgewicht mit dem gegenüberliegenden Fuß, der fest auf dem Boden steht. Halten Sie jede Position für fünf Sekunden und wiederholen Sie mit dem anderen Fuß.

Tritt auf die Zehenspitzen. Gehen Sie barfuß ein paar Schritte durch den Raum, während Sie nur auf Zack sind. Dies wird dir eine Herausforderung im Gleichgewicht geben und dich auch messen lassen, wie stark deine Zehen wirklich sind.

Gehen Sie barfuß durch den Sand. Sand hat viel Spielraum, wenn man durch ihn hindurchgeht. Barfuß ist eine gute Möglichkeit, Ihre Zehen zu beugen, da Sie sie benötigen, um beim Vorstoß in den Sand zu greifen. Zieh deine Schuhe aus, wenn du das nächste Mal am Strand bist. Achte nur auf Glas und andere Fremdkörper.

Fassen Sie ein Handtuch mit den Zehen. Legen Sie das Handtuch zu Ihren Füßen und rollen Sie es langsam zu sich hin, indem Sie nur Ihre Zehen verwenden. Wiederholen Sie dies fünfmal für beide Füße. Wenn du den Widerstand des Handtuchs erhöhen möchtest, füge dem Ende etwas Gewicht hinzu.

Gehen Sie auf Felsen. Finde einige Felsen (stelle sicher, dass sie nicht scharf oder gezackt sind), auf denen du bequem laufen kannst. Ihre Füße greifen die Felsen natürlich und die wechselnde Oberfläche der Felsen wird die Nerven in den Füßen, die tatsächlich mit dem unteren Rücken verbunden sind, herausarbeiten und beide stärken.

Heben Sie Gegenstände mit den Zehen an. Greifen Sie einen Bleistift, Marmor oder einen anderen kleinen Gegenstand mit den Zehen und halten Sie ihn wiederholt sechs Sekunden lang fest, bevor Sie ihn absetzen. Dies ist eine einfache Übung beim Fernsehen, Lesen oder Arbeiten, da sie nicht viel Aufmerksamkeit erfordert.

About the author

By admin

Your sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.