Wie man den Papierkram für einen Mitarbeiter erledigt

W

Erwägen Sie, ein Expertengutachten einzuholen. Wenn Sie nicht in der Lage sind, die vom Mitarbeiter zur Verfügung gestellte Dokumentation über die Verwendung und Ausbildung ihres Diensttiers genau zu beurteilen, sollten Sie vielleicht jemanden, der über Kenntnisse über Diensttiere verfügt, die bereitgestellten Informationen überprüfen lassen.

Reagieren Sie umgehend auf Fragen und Bedenken der Mitarbeiter. Sie können ein Diensttier nicht einfach ablehnen, weil ein anderer Mitarbeiter Angst vor dem Tier hat, aber alle berechtigten Bedenken oder Probleme mit dem Tier sollten so schnell wie möglich gelöst werden.

Bereitstellung von Informationen für alle Mitarbeiter. Bevor das Diensttier am Arbeitsplatz erscheint, stellen Sie sicher, dass alle Mitarbeiter verstehen, dass das Tier anwesend sein wird und wie das Tier behandelt werden soll.

Bitten Sie den verantwortlichen Mitarbeiter, sein Diensttier vorzustellen. Vor allem, wenn es sich um einen Arbeitsplatz mit vielen Personen handelt, die sich bewegen und viele Ablenkungen haben, kann es sein, dass der verantwortliche Mitarbeiter sein Diensttier mitnehmen möchte, um sich vor der ersten regelmäßigen Schicht am Arbeitsplatz mit dem Arbeitsplatz und den Menschen darin vertraut zu machen.

Erstellen Sie eine schriftliche Richtlinie zur Verwendung von Diensttieren durch Mitarbeiter. Die Nutzung von Nutztieren durch die Mitarbeiter ist möglicherweise erst dann etwas, wenn man damit konfrontiert wurde. Nun, da Sie einen Mitarbeiter haben, der ein Diensttier bei der Arbeit benutzt, hält eine schriftliche Richtlinie die Dinge klar.

Überprüfen Sie die staatlichen Genehmigungs- und Genehmigungsanforderungen. Während es keine bundesstaatlichen Anforderungen an die Zulassung oder Registrierung von Nutztieren gibt, kann Ihr Staat verlangen, dass Nutztiere am Arbeitsplatz zugelassen und über empfohlene Impfungen auf dem Laufenden gehalten werden.

Legen Sie fest, ob Sie einen Tierhilfebereich anlegen müssen. An einigen Arbeitsplätzen kann es eine abgelegene Gasse oder einen anderen Bereich geben, in dem sich das Diensttier entspannen kann. In einigen Situationen kann es jedoch erforderlich sein, einen Bereich anzulegen oder zu kennzeichnen.

Bestätigen Sie die Existenz der Invalidität des Mitarbeiters. Im Rahmen der ADA können Sie von Ihrem Mitarbeiter eine medizinische Bestätigung anfordern. Ihr Mitarbeiter muss eine unterschriebene Erklärung eines Gesundheitsversorgers vorlegen, in der die Art seiner Behinderung angegeben ist.

Suchen Sie nach Beweisen für das Training des Tieres. Da der Glaube an das Tier zu einer unangemessenen Störung des Arbeitsplatzes oder einer Gefährdung anderer Mitarbeiter führen würde, können Sie den Mitarbeiter bitten, den Nachweis über die Ausbildung des Tieres zu erbringen.

Erinnern Sie den Mitarbeiter an seine Verantwortung. Wenn ein Mitarbeiter ein Diensttier zur Arbeit mitbringen darf, ist er für die Pflege und Fütterung des Tieres verantwortlich. Dazu gehört auch, dass das Tier sauber ist und die anderen Mitarbeiter nicht stört.

Beurteilen Sie, ob das Tier eine unangemessene Störung verursachen würde. Eine unangemessene Unterbrechung Ihres Unternehmens ist ein berechtigter Grund, sich zu weigern, dem Mitarbeiter zu erlauben, sein Diensttier an den Arbeitsplatz zu bringen. Allerdings müssen Sie bei dieser Entscheidung vorsichtig sein.

Konsultieren Sie den Mitarbeiter bezüglich notwendiger Anpassungen. Wenn Sie sich entschieden haben, dem Mitarbeiter zu erlauben, das Diensttier zur Arbeit zu bringen, kann es Änderungen geben, die vorgenommen werden müssen, um den Mitarbeiter und sein Tier angemessen unterzubringen.

About the author

By admin

Your sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.