Wie man sich um ein Klavier kümmert

W

Staub, Langzeitgebrauch und Vernachlässigung verkürzen die Lebensdauer eines jeden Klaviers. Aber mit der richtigen Pflege und ein paar vorbeugenden Maßnahmen können Sie Ihr Klavier wie neu aussehen und klingen lassen.

Halten Sie Flüssigkeiten auf Abstand. Verschüttete Flüssigkeiten können die Holzoberfläche Ihres Klaviers beschädigen und irreversible innere Schäden verursachen. Verwenden Sie Ihr Klavier niemals als Oberfläche für Speisen oder Getränke. Sie werden feststellen, dass die Versuchung, Getränke auf Ihr Klavier zu stellen, am größten ist in stark frequentierten Räumen. Wenn Ihr Klavier eine geeignete Oberfläche für Sie oder Ihre Gäste bietet, sollten Sie es in Betracht ziehen, es in einen isolierteren Bereich zu verlegen.

Staub. Alle paar Wochen sollten Sie die Tasten des Klaviers mit milder Seife und einem feuchten Tuch reinigen. Trocknen Sie sie sofort. Sie können die Außenflächen Ihres Klaviers wie jede andere veredelte Oberfläche reinigen, vermeiden aber Aerosolreiniger, die Chemikalien, Silikon oder Lösungsmittel enthalten. Sie sollten auch vermeiden, die Innenseite Ihres Klaviers zu stauben. Überlassen Sie das einem Profi.

Fragen Sie nach der Regulierung. Je mehr Sie Ihr Klavier spielen und je mehr klimatische Veränderungen Ihr Klavier erfährt, desto mehr setzen sich die Teile Ihres Klaviers ab, verdichten, dehnen und verändern die Dimension. Die Regulierung beinhaltet die Anpassung und den Austausch dieser abgenutzten oder verzogenen Teile, um die Gesamtleistung Ihres Klaviers zu optimieren. Sie sollten Ihren Techniker nach der Regulierung fragen, ob Sie Ihr Klavier kürzlich gestimmt haben, aber Ihr Klavier klingt immer noch aus.

Finden Sie einen Klaviertechniker. Die Pflege des Innenlebens Ihres Klaviers sollte einem zugelassenen Klaviertechniker (RPT) überlassen werden. Du kannst sie über die Webseite der Piano Technician Guild oder über eine Empfehlung finden. Fragen Sie Freunde, Kollegen oder Ihren Klavierhändler nach Empfehlungen. Denken Sie daran, dass es sich um eine langfristige Beziehung handelt.

Decken Sie die Tasten bei Nichtgebrauch ab. Die Abdeckung der Tasten Ihres Klaviers verhindert, dass sich Staub zwischen den Tasten ansammelt und begrenzt die Belastung durch andere Verunreinigungen wie Tierhaare. Wenn Ihr Klavier mit einer integrierten Abdeckung (auch bekannt als Klappe oder Rückwand) ausgestattet ist, stellen Sie sicher, dass Sie es verwenden. Wenn Ihrem Klavier ein Tastencover fehlt, können Sie dieses online oder in einem Musikgeschäft kaufen. Sie sind leicht zu finden, relativ billig und jeden Cent wert.

Stimmen Sie das Klavier regelmäßig. Um ein Klavier zu stimmen, stellt ein Techniker die Spannung der über 200 Saiten Ihres Klaviers so ein, dass die Noten in der richtigen Tonhöhe spielen. Wie oft Ihr Klavier gestimmt werden muss, hängt davon ab, wie oft Sie spielen. Aber egal, ob du viel oder wenig spielst, du musst ein Budget für das Tuning haben – etwa zweimal im Jahr. Das Spielen eines verstimmten Klaviers erhöht den Verschleiß des Instruments.

Stellen Sie Ihr Klavier an einen geeigneten Ort. Klaviere bestehen fast ausschließlich aus Gusseisen für den Rahmen, hochgespannten Stahldrähten, viel Holz, Filz und Klebstoff. Dadurch sind sie anfällig für hohe Luftfeuchtigkeit und extreme Temperaturen. Bei schwankenden Temperaturen und Luftfeuchtigkeiten schwellen und schrumpfen Teile Ihres Klaviers, und im Extremfall versagen Leimfugen und Resonanzböden brechen. Um solche Schäden zu vermeiden, stellen Sie Ihr Klavier das ganze Jahr über in einem Raum mit konstanten Temperaturen und Luftfeuchtigkeiten auf. Eine ideale Temperatur liegt bei etwa 70 Grad Fahrenheit, eine ideale Luftfeuchtigkeit bei etwa 50 Prozent.

Fragen Sie nach der Intonation. Voicing ist die Einstellung der Gesamtqualität des Klaviers in Bezug auf Klang oder Ton. So kann beispielsweise der Klang eines Klaviers weich, spröde oder robust sein. Der Klang Ihres Klaviers ist eine persönliche Präferenz, und es hängt viel davon ab, wie Sie wollen, dass Ihr Klavier klingt. Sie sollten sich jedoch nach der Intonation erkundigen, ob der Klang Ihres Klaviers von Note zu Note radikal variiert, ob Ihr Klavier nicht mehr leise spielen kann oder ob Sie Veränderungen im Klang Ihres Klaviers feststellen.

Spielen Sie Ihr Klavier. Regelmäßiges Klavierspielen hält bewegliche Teile in gutem Zustand, erleichtert das Erkennen von Problemen und verhindert Serviceausfälle. Du solltest versuchen, mindestens einmal pro Woche Klavier zu spielen.

About the author

By admin

Category