Wie man in der anorganischen Chemie Excel schreibt

W

Richte dein Denken über die anorganische Chemie neu ein. Hör auf zu denken, dass du nur studieren musst, weil du eine Prüfung bestehen oder eine Präsentation halten musst. Das Erlernen dieses Themas wird Ihnen zweifellos auch in der organischen und physikalischen Chemie helfen, da viele der hier gelehrten Konzepte auch in diesen Bereichen verwendet werden. Darüber hinaus ist die anorganische Chemie ein wesentlicher Baustein für eine Karriere in der Medizin oder Verfahrenstechnik.

Studieren Sie Ihre Vorlesungsunterlagen nach jeder Unterrichtsstunde. Du solltest alles überprüfen und dabei besonders auf Konzepte achten, die du verwirrend fandest. Achte auf Bereiche, in denen du Lücken hast, damit du sie nachverfolgen kannst, bevor du hinterherkommst.

Erfahren Sie mehr über die Koordinationschemie. Eine Koordinationsverbindung entsteht, wenn ein Molekül ein Metallzentrum aufweist und an einen Liganden wie ein anderes Atom, Ion oder Molekül gebunden ist, das ein Elektron an das Metall abgibt. Diese Verbindungen haben andere Eigenschaften als die der Eigenschaften jedes einzelnen Atoms, das sie umfasst.

Verstehen Sie die chemische Verbindung von Elementen. Die Arten von Bindungen, die zwischen den Elementen entstehen, beeinflussen, wie eine Verbindung mit anderen Verbindungen reagiert. Es gibt zwei Haupttypen der chemischen Bindung: ionische und kovalente. Ionische Bindungen entstehen, wenn ein Elektron von einem Atom auf ein anderes übertragen wird, während kovalente Bindungen entstehen, wenn zwei Atome ein Elektron teilen.

Untersuchen Sie das Atom und seine Atomstruktur. Als Zweig der Chemie setzt die anorganische Chemie voraus, dass Sie die Grundstruktur eines Atoms und die Eigenschaften, die sich aus dieser Struktur ergeben, verstehen. Das Wissen um die atomare Struktur und die Art und Weise, wie Atome miteinander interagieren können, ist entscheidend für die Exzellenz in der anorganischen Chemie.

Merken Sie sich das Periodensystem. Das mag ein wenig verrückt erscheinen, aber das Auswendiglernen des Periodensystems hilft Ihnen, ein grundlegendes Verständnis der Elemente zu haben, wie sie angeordnet sind und wie sie miteinander umgehen. Wenn Sie die Gruppe und den Zeitraum eines Elements kennen, erhalten Sie Informationen über seine Struktur, Elektronenschalen, Valenzelektronen und die Reaktivität mit anderen Elementen.

Üben Sie Probleme mit allen Arten von chemischen Reaktionen. Redoxreaktionen, Verbrennung, Säure-Base-Reaktionen und Zersetzung sind alle Arten von Reaktionen, die Sie bei der Arbeit mit der anorganischen Chemie sehen werden. Eine gute Möglichkeit, sie zu lernen, besteht darin, den Kontext zu verstehen, in dem diese Reaktionen geschrieben werden.

Bilden Sie eine Lerngruppe, damit Sie mit anderen lernen können. Ihre Studiengruppe wird Ihnen helfen, Ihre Verantwortung für Ihre Studienverpflichtungen zu übernehmen. Ihr werdet euch auch gegenseitig helfen können, das Material besser zu verstehen. Du kannst die Informationen, die du kennst, verfestigen, indem du sie anderen beibringst, oder du kannst deine Wissenslücken von den anderen Personen in deiner Gruppe füllen lassen.

Beachten Sie die Bürozeiten. Ihr Professor wird mindestens einmal pro Woche Sprechstunden haben. Gehen Sie zu ihnen und stellen Sie alle Fragen, die Sie über das Thema oder die Hausaufgaben haben. Die Sprechstunde ist speziell für Sie, um mit Ihrem Professor eine persönliche Zeit zu haben, um Konzepte zu besprechen, die Sie während der Vorlesung nicht vollständig verstanden haben. Nutzen Sie sie!

Mach viele Übungsprobleme. Ein Großteil der Chemie umfasst chemische Reaktionen und die Bestimmung, wie bestimmte Verbindungen miteinander reagieren. Der beste Weg, dieses Thema zu meistern, ist, viele Übungsprobleme aller Arten von Reaktionen zu lösen, bis man ein festes Verständnis von jedem einzelnen hat.

Benennen Sie eine regelmäßige Zeit für dieses Thema. Der Schlüssel zum Lernen eines jeden Themas ist es, es regelmäßig zu studieren. Legen Sie jeden Tag eine Stunde oder vielleicht zwei Stunden an jedem anderen Tag ein, um sich speziell auf die anorganische Chemie zu konzentrieren. Lesen Sie Ihr Lehrbuch, beantworten Sie Übungsprobleme und nutzen Sie Online-Ressourcen, um Ihr Verständnis für das Thema zu verbessern.

Lesen Sie Ihren Lehrplan und erstellen Sie einen Studienplan. Lesen Sie zu Beginn des Kurses den Lehrplan durch und finden Sie heraus, wie viel Zeit Sie denken, dass Sie jede Woche anorganische Chemie studieren müssen. Lesen Sie die entsprechenden Kapitel des Lehrbuchs vor dem Unterricht.

About the author

By admin

Category