Wie man rohe Panasonic Hvx200 Dateien ohne die Textdatei öffnet

W

Öffnen Sie den Ordner Video. Jeder deiner Takes wird aufgelistet.

Du bist fast fertig. Deine Datei wird so aussehen: Erste Zeile: 0003QR, zweite Zeile: 1.0 und dritte Zeile: 4

Klicken Sie auf Datei. Klicken Sie auf Importieren. Klicken Sie auf Panasonic P2. Suchen Sie Ihre Datei (Beispiel: WeddingVows) und klicken Sie darauf.

Klicken Sie auf Alle importieren. Alle Clips sollten in den Bins-Bereich Ihres Bearbeitungsprogramms importiert werden.

Öffnen Sie Ihr Bearbeitungsprogramm (Beispiel: Final Cut Pro).

Klicken Sie nun auf den Ordner CONTENTS und die Datei LASTCLIP.TXT und ziehen Sie sie in den neu erstellten Ordner.

Zählen Sie, wie viele Clips Sie in der Videodatei haben (Beispiel: 3), fügen Sie einen hinzu und geben Sie diese Nummer in der dritten Zeile ganz von selbst ein. Beispiel: 4

Erstellen Sie nun einen neuen Ordner und beschriften Sie ihn nach Belieben. Beispiel: Hochzeitsgelübde

Öffnen Sie den Ordner CONTENTS (von Ihrem P2-Download). Sie sehen sechs Dateien.

Öffnen Sie ein Textbearbeitungsprogramm (Beispiele: Microsoft Notepad oder Apple’s TextEdit).

Schließen Sie die VIDEO-Datei. Wenn Sie den Namen des Ordners CONTENTS geändert haben, ändern Sie ihn wieder auf CONTENTS. (Ihr Bearbeitungsprogramm benötigt diesen Namen und nur diesen Namen.)

Kopieren Sie den Namen des zuletzt aufgenommenen Clips, z.B. 0003QR.MXF.

Geben Sie in der zweiten Zeile den Typ ein: 1.0

Fügen Sie diesen Namen in die erste Zeile Ihrer Textdatei ein, verwenden Sie aber nicht die .MXF am Ende. Beispiel: 0003QR

Schließen Sie nun die Datei und beschriften Sie sie: LASTCLIP.TXT (Ihr Bearbeitungsprogramm benötigt genau diesen Namen und keinen anderen.)

About the author

By admin

Your sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.