Wie man ein Fahrzeug startet

p>Hast du jemals deinen Schlüssel gedreht, nur um herauszufinden, dass dein Auto nicht startet? Ob Sie zur Arbeit gehen oder am Lebensmittelgeschäft parken, dies kann eine ziemlich stressige Situation sein. Zum Glück für Sie, ist es eine ziemlich einfache Aufgabe, Ihr Auto zu starten. Alles, was Sie brauchen, ist ein Laufwagen mit einer guten Batterie und einem Satz Verbindungskabel.

Schalten Sie alle elektrischen Komponenten aus. Komponenten wie Leuchten, Scheibenwischer, Radios usw. beziehen Strom aus der Batterie, um zu funktionieren. Wenn Sie möchten, dass Ihr Akku effektiv geladen wird, müssen Sie ihn ausschalten.

Versuchen Sie, Ihr Auto zu starten. Manchmal können Sie Ihr Auto sofort nach dem Anschließen der Überbrückungskabel starten. Wenn es nicht beim ersten Mal startet, können Sie es zwei- oder dreimal versuchen, aber wenn es immer noch nicht startet, müssen Sie warten und der Batterie Zeit zum Laden geben.

Lassen Sie das Auto laufen, um die Batterie aufzuladen. Wenn Ihr Motor läuft, dreht er Ihren Generator. Dadurch wird der Akku wieder aufgeladen. Sie sollten Ihren Akku einige Minuten lang aufladen lassen, bevor Sie auf die Straße gehen.

Parken Sie ein zweites Auto, damit sich Ihre Batterien so nah wie möglich befinden. Um Ihr Fahrzeug zu starten, benötigen Sie ein anderes Fahrzeug, das eine gute Batterie hat, um Ihnen einen Schub zu geben. Normalerweise wird das Parken der Autos, die sich gegenüberliegen, dazu führen, dass die Batterien geschlossen werden, aber manchmal ist es besser, sie Seite an Seite zu parken. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass sich die Autos nicht berühren.

Befolgen Sie die Anweisungen eines Mechanikers, um sicherzustellen, dass es keine grundlegenden Probleme gibt. Manchmal ist die Ursache für einen leeren Akku so einfach wie Kälte oder das Vergessen, das Licht auszuschalten. Zu anderen Zeiten kann es ein ernsthafteres Problem geben, wie z.B. eine schlechte Lichtmaschine. Wenn Sie vermuten, dass dies der Fall ist, sollten Sie sich an einen Mechaniker wenden.

Entfernen Sie den Boden. Sobald Ihr Auto solide läuft, ist es an der Zeit, die Verbindungskabel zu entfernen. Entfernen Sie zunächst den schwarzen Clip, der auf der Metallmasse befestigt ist.

Lassen Sie Ihren Akku für einen Moment aufladen. Du willst genug Energie haben, um den Motor zu drehen, wenn du die Taste drückst. Eine gute Möglichkeit, um zu sehen, ob Sie über eine Akkuladung verfügen, ist das Einschalten einer Innenbeleuchtung. Wenn es normal brennt, dann können Sie vielleicht Ihr Auto starten. Wenn das Licht schwach ist oder nicht aufleuchtet, sollten Sie etwas länger warten.

Verbinden Sie den letzten schwarzen Clip mit einem stabilen Stück Metall am Auto mit der leeren Batterie. Dieses Metallstück wird als Masse bezeichnet und vervollständigt den Stromkreis. Wenn der Stromkreis abgeschlossen ist, kann es zu einem Lichtbogen (Funkenbildung) kommen. Dies könnte Ihre Batterie beschädigen und deshalb sollten Sie den Stromkreis außerhalb Ihrer Batterie und NICHT an der schwarzen Batterieklemme der leeren Batterie erden.

Starten Sie das Auto mit einer guten Batterie. Dadurch wird der Ladevorgang Ihrer Batterie gestartet.

Schließen Sie die Verbindungskabel an den schwarzen (negativen) Pol der guten Batterie an. Verbinden Sie einen schwarzen Clip mit dem schwarzen Pol des guten Akkus. Ihre Kabel sind jetzt unter Spannung, also achten Sie darauf, dass Sie die letzte Metallklemme nicht an sich selbst oder einem Teil Ihres Autos berühren, außer unlackiertem Metall unter der Motorhaube.

Suchen Sie einen Satz von Verbindungskabeln. Diese benötigen Sie, um den leeren Akku mit dem guten Akku zu verbinden. Zwischen ihnen fließt Strom, so dass Ihr Motor starten und Ihre leere Batterie aufladen kann. Wenn Sie die Wahl haben, können längere Kabel einfacher anzuschließen sein, aber weniger effektiv Energie übertragen als kurze Kabel. Außerdem wird ein Kabel mit niedrigerer Dicke (dicker) die Energie schneller übertragen.

Suchen Sie die Batterien und/oder Ladestationen beider Fahrzeuge. Die Batterien befinden sich je nach Marke und Modell der Fahrzeuge an einem anderen Ort. Die meisten Batterien befinden sich entweder unter der Motorhaube und oder im Kofferraum Ihres Fahrzeugs. Manchmal ist der Akku nicht leicht zugänglich. In diesem Fall haben Sie höchstwahrscheinlich einen Ladepfosten unter der Haube, der mit dem Akku verbunden ist.

Schließen Sie die Verbindungskabel an die roten (positiven) Anschlüsse an. Sie sollten zuerst einen roten Clip an den roten Pol der leeren Batterie anschließen. Als nächstes sollten Sie den anderen roten Clip mit dem roten Pol des guten Akkus verbinden.

Trennen Sie die gute Batterie. Sie sollten zuerst den schwarzen Clip aus dem guten Akku entfernen. Als nächstes entfernen Sie den roten Clip aus dem gleichen Akku.

Entfernen Sie die letzte rote Klemme aus dem defekten Akku. Nun sollten die Kabel vollständig abgeklemmt sein und Sie können sie verstauen. Du kannst auch die Hauben beider Autos schließen.