Wie man Bauchfett in 2 Wochen verliert

W

Bauchfett, oder viszerales Fett, ist eine besonders schädliche Art von Fett, das um Ihre Organe herum sitzt. Die ersten 2 Wochen des Bauchfettabbaus sind die wichtigsten, denn Ernährungs- und Bewegungsumstellungen können in kurzer Zeit zu einem relativ großen Gewichtsverlust führen. Erfahren Sie die Wahrheit darüber, wie der Körper Bauchfett speichert und entfernt, und passen Sie dann Ihren Lebensstil für einen maximalen Fettabbau an.

Weigere dich, deine Handlungen auf eine reine oder flüssige Ernährung zu stützen. Reinigungen sind in der Regel nur in Kombination mit einer gesunden Ernährung wirksam gegen Gewichtsverlust, während Flüssignahrung Ihnen nicht die Nährstoffe liefert, die Sie für eine dauerhafte Gewichtsabnahme benötigen. Entscheiden Sie sich dafür, Ihre Essgewohnheiten auf frische Produkte, mageres Protein und Vollkorn umzustellen.

Machen Sie Cardio für mindestens 30 Minuten. Normalerweise verbrennen Sie Kohlenhydrate, bis Sie die 20-Minuten-Marke erreichen und beginnen, Ihre Fettspeicher zu reduzieren. Für eine größere Gewichtsabnahme verlängern Sie Ihr intensives Training in den nächsten 2 Wochen auf 45 Minuten 5 mal pro Woche.

Wähle dein Fett. Versuchen Sie, Ihr gesamtes Fett für die nächsten Wochen durch einfach ungesättigtes Fett zu ersetzen. Dies ist das Fett in Nüssen, Oliven und Olivenöl, Leinsamen und Avocados.

Erwarten Sie nicht einmal eine Gewichtsabnahme. Sie werden mehr Zoll auf Ihrem Bauch in den ersten 2 Wochen als in den folgenden Wochen verlieren, wenn Sie einer Gewichtsabnahme-Routine gewidmet bleiben. Wenn du mindestens 15 Pfund hast. (6,8 kg) über Ihrem Idealgewicht, sollten Sie in den ersten 2 Wochen signifikante Ergebnisse sehen und die Bauchreduktion kann danach schwieriger sein.

Füge fettarme Milchprodukte zu deiner Ernährung hinzu. Proteinreicher griechischer Joghurt, Magermilch und sogar fettarmer Käse können Sie sich satt fühlen und Calcitriol reduzieren, ein Hormon, das die Fettspeicherung erhöht. Essen Sie mindestens 6 oz. von Joghurt pro Tag und wählen Sie ungesüßte oder minimal gesüßte Produkte gegenüber süßeren Versionen.

Denken Sie daran, dass nicht alles Fett gleich ist. Bauchfett, das um Ihre Organe herum gespeichert wird, wird als viszerales Fett bezeichnet, und es erhöht Ihre Chancen auf Diabetes, Herzerkrankungen und Krebs. Wenn Sie Fett in Ihren Oberschenkeln, Gesäß oder Armen speichern, glauben Wissenschaftler, dass es für Sie gesünder sein könnte als ein “Bierbauch”.

Konzentrieren Sie sich auf mehr als Ernährung und Bewegung. Auch wenn dies wesentliche Bestandteile der Gleichung sind, spielen Schlaf und Stress eine entscheidende Rolle bei der Reduzierung des Bauchfetts. Wenig Schlaf und hoher Stress, sagen Sie Ihrem Körper, Cortisol-Hormon zu produzieren, das Ihrem Körper sagt, Fett in Ihrem Mittelabschnitt zu speichern.

Hungere dich nicht selbst. Zu wenig zu essen wird deinem Körper sagen, dass er in den Fettspeichermodus wechseln soll, also iss Frühstück, gesunde Snacks und frische Mahlzeiten. Frauen sollten nicht weniger als 1.500 Kalorien pro Tag essen, während Männer nicht weniger als 1.700 Kalorien essen sollten.

Versuchen Sie nicht, die Bauchmuskeln zu isolieren. Bauchfett kann, wie anderes Körperfett, nicht punktuell reduziert werden. Körperfett muss mit einer Kombination aus Ernährung und Bewegung aus allen Bereichen des Körpers entfernt werden, in denen es gespeichert ist.

Jeden Sonntag einkaufen gehen. Kaufen Sie entlang der Peripherie des Lebensmittelgeschäfts und kaufen Sie Produkte mit einer Vielzahl von Farben. Kaufen Sie in den nächsten 2 Wochen nur Vollkorn, Obst, Gemüse und magere Proteine.

Führen Sie ein hochintensives Intervalltraining (HIIT) durch. Das bedeutet, dass Sie den Akt des Sprints während Ihrer Cardio-Session für 30 Sekunden bis 1 Minute einbeziehen. Gönnen Sie sich 2 bis 4 Minuten zwischen den Sprints. Denken Sie daran, ein 5-minütiges Aufwärmen und Abkühlen mit einzubeziehen, wo Sie während Ihres Trainings auf einer leichten bis mittelschweren Intensität bleiben.

Ersetzen Sie Ihre verarbeiteten Körner durch Vollkorn. Anstatt jedoch einfach Vollkornbrot zu kaufen, essen Sie Quinoa, Haferflocken, Äpfel, Bananen, Flachs und Wildreis. Diese Ballaststoffquellen scheinen die Verdauung zu unterstützen, das System zu spülen und den Fettabbau zu unterstützen.

Iss mehr von den richtigen Arten von Lebensmitteln. Ersetzen Sie Weißbrot, Nudeln, fettes Fleisch und Zucker durch Obst und Gemüse. Ihr Teller kann voller sein als vorher, solange 1/2 bis 2/3 der Mahlzeit Gemüse sind.

Wählen Sie eine kräftige Übung. Wenn es um die Verbrennung von Körperfett geht, ist nicht jede Übung gleich. Wählen Sie für die nächsten 2 Wochen hochintensive Trainingseinheiten wie Laufen, Schwimmen, Radfahren, Rudern oder Bootcamp über leichte bis mittelschwere Übungen.

Machen Sie in den nächsten 2 Wochen 6 mal Krafttraining. Das funktioniert bis zu 3 mal pro Woche, jeden zweiten Tag. Beginnen Sie mit 1,8 bis 2,3 kg (4 bis 5 lb.) freien Gewichten und bewegen Sie sich bis zu 7 lbs. (3,2 kg), wenn Sie damit zufrieden sind.

Iss mehr Protein. Im Idealfall sollten alle Ihre Proteine mager sein, wie z.B. Eiweiß, Fisch, Huhn oder Teile von rotem Fleisch mit sehr wenig Marmorierung oder Fett. Protein benötigt mehr Energie, damit Ihr Körper es verdauen kann und es baut Muskeln auf.

Probieren Sie eine Kernklasse aus. Pilates, Barre, Kernbrennkurse und einige Yogastile konzentrieren sich auf den Aufbau der Bauch- und Rückenmuskulatur. Der Aufbau dieser Muskeln durch spezielle Übungen, zusätzlich zum Gewichtheben, wird Ihnen helfen, jede Woche mehr Fett zu verbrennen.

About the author

By admin

Your sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.