Wie man Bengali Gemüse-Curry zubereitet (Bengali Tarkari)

W

Zucker und Salz in den Eintopf geben. Leicht unterrühren, dann weiter garen lassen. Der Eintopf ist fertig, wenn die Sauce dicker wird und das Gemüse zart geworden ist.

Ab und zu umrühren. Tun Sie dies jedoch mit Vorsicht, um zu vermeiden, dass das Gemüse zerbricht.

Die Kürbis- und Auberginenstücke hinzufügen. Nach dem Rühren weitere 5 Minuten garen.

Mit Petersilie und Zitronenspalten garnieren.

Das Gemüse gut waschen. Bei Bedarf würfeln (siehe Zutatenliste).

Chilischoten, Fenchelsamen und Kreuzkümmelpulver hinzufügen. Schnell durchrühren.

Vom Herd nehmen. Den Eintopf in Servierschalen löffeln.

Die Kartoffelwürfel dazugeben. Umrühren und mit den Gewürzen bestreichen. Dann ca. 6 bis 8 Minuten bei gleicher mittlerer Hitze garen lassen. Gelegentlich umrühren, um ein Verkleben zu vermeiden und die Würfel von allen Seiten zu garen. Wenn die Kartoffelstücke von allen Seiten goldbraun sind, gehen Sie zum nächsten Schritt über.

Den Ghee oder das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Alternativ kannst du auch ein Kadhai verwenden. Verwenden Sie mittlere Hitze.

Senfkörner, Lorbeerblätter und Bockshornkleesamen in das Öl geben. Seien Sie vorsichtig, denn sie spritzen. Kochen Sie, bis die Senfkörner nicht mehr gesputtert werden und die Bockshornkleesamen dunkler werden.

Füge die Erbsen hinzu (oder Bohnen, wenn du sie stattdessen verwendest). Gießen Sie das Wasser über die Oberseite, dann legen Sie den Deckel auf die Pfanne oder das Kadhai. Auf mittlere bis niedrige Hitze reduzieren und ca. 15 Minuten garen lassen.

Sofort servieren. Es passt gut zu einem Brot nach indischer Art, wie z.B. Rotti, Armen oder Parathas.

About the author

Add comment

By admin

Your sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.