Wie man seinen Hund dazu bringt, nicht mehr zu knurren, wenn er isst.

W

p>Lebensmittelangriffe und Nahrungssicherung sind bei Hunden weit verbreitet. Denn in der Wildnis müssen Hunde mit anderen Mitgliedern ihres Rudels um den Zugang zu Nahrung und Ressourcen konkurrieren. Selbst als Welpe kann Ihr Hund mit seinen Wurfgefährten um Futter konkurriert haben. Um zu verhindern, dass Ihr Hund beim Essen knurrt oder Anzeichen von Aggression zeigt, sollten Sie ein Desensibilisierungstraining absolvieren, Ihrem Hund beibringen, Essen oder andere Gegenstände freizugeben und die Futterumgebung kontrollieren. In schweren Fällen müssen Sie Ihren Hund möglicherweise zu einem speziellen Trainer oder Verhaltenstherapeuten bringen.

Üben Sie den Befehl. Sobald Ihr Hund diesen Befehl gelernt hat, sollten Sie ihn mit einer Vielzahl von verschiedenen Gegenständen üben. Versuchen Sie, einen wertvolleren Gegenstand zu verwenden, wie z.B. das Lieblingsspielzeug des Hundes. Dies wird Ihrem Hund beibringen, einen wertvollen Gegenstand auf Befehl freizugeben. Irgendwann werden Sie in der Lage sein, Ihren Hund dazu zu bringen, Futter auf Befehl freizugeben.

Stell dich über den Hund und lass ein Leckerli in seine Schüssel fallen. Versuchen Sie, direkt über der Schale Ihres Hundes zu stehen, während er isst, und lassen Sie ein Leckerli in die Schale fallen. Sobald du den Leckerbissen in die Schale gelegt hast, drehst du dich um und gehst weg. Du bekommst es deinem Hund langsam bequemer, wenn du während der Mahlzeiten dabei bist. Ihr Hund lernt auch, dass Sie einen positiven Leckerbissen bieten.

Wählen Sie einen Freigabekommando. Manchmal können Hunde aggressiv werden, wenn sie ein gestohlenes Lebensmittel schützen. Zum Beispiel, vielleicht ist ein Stück Essen heruntergefallen, während du gekocht hast und dein Hund hat es sich geschnappt. Wenn Sie Ihrem Hund einen Freigabehinweis beibringen, wie z.B. “verlassen” oder “fallen lassen”, können Sie das Futter von Ihrem Hund holen.

Gehen Sie an Ihrem Hund vorbei, während er isst. Die Desensibilisierung ist eine Methode, mit der Ihr Hund sich wohler fühlt, wenn er Sie während des Essens um sein Futter und seine Schale herum hat. Beginnen Sie damit, an Ihrem Hund vorbeizugehen (nicht zu nah) und eine Leckerei in Richtung Hundenapf zu werfen. Sie müssen das Essen nicht direkt in die Schüssel werfen, aber es sollte in der allgemeinen Umgebung der Schüssel landen.

Kontrollieren Sie die Fütterungssituation. Bringen Sie Ihrem Hund ein paar grundlegende Befehle bei, wie z.B. Sitzen und Bleiben. Dies ermöglicht es Ihnen, die Fütterungssituation zu kontrollieren und kann helfen, das Knurren und andere aggressive Verhaltensweisen zu reduzieren. Geben Sie beispielsweise Ihrem Hund den Aufenthaltbefehl und lassen Sie ihn ein paar Meter von Ihnen entfernt stehen. Lasst ihr Essen in die Schüssel fallen und sagt dann, wenn ihr bereit seid, “ok”. Dann kann sich der Hund dem Futter nähern und essen.

Nähern Sie sich Ihrem Hund, während er isst. Nun, da Ihr Hund sich wohl fühlt, wenn Sie während des Essens vorbeigehen, versuchen Sie, einen Schritt in Richtung des Hundes zu machen. Stellen Sie sich ein paar Meter von Ihrem Hund entfernt auf und sagen Sie mit einem leichten Ton so etwas wie “Genießen Sie Ihr Essen?”. Dann machen Sie einen Schritt in Richtung des Hundes, werfen Sie eine Leckerei in Richtung seiner Schale und treten Sie dann sofort einen Schritt zurück. Fahren Sie fort, dies ein paar Mal während der gesamten Mahlzeit zu tun.

Füttern Sie Ihren Hund jeden Tag zur gleichen Zeit. Sie können auch Anzeichen von Aggressionen gegen Lebensmittel kontrollieren, indem Sie eine Routine für die Mahlzeiten erstellen. In einigen Fällen tritt eine lebensmittelbedingte Aggression auf, wenn ein Hund unsicher ist, wann er seine nächste Mahlzeit bekommt. Füttern Sie Ihren Hund immer zur gleichen Zeit jeden Tag. Auf diese Weise werden sie mit der Routine vertraut gemacht und reduzieren ihr aggressives Verhalten.

Füge Leckereien in die Schale deines Welpen ein, während er isst. Nähern Sie sich langsam der Schale Ihres Welpen, während er isst, und lassen Sie ein Leckerli in die Schale fallen. Verwenden Sie eine Leckerei, die ansprechender ist als die Lebensmittel, die sie gerade essen, wie Huhn oder Rindfleisch. Dies wird dem Welpen helfen, Menschen, die sich seiner Schale nähern, mit einem positiven Leckerbissen zu begleiten.

Geben Sie Ihrem Hund viel Platz und Futter. Lebensmittelangriffe gehen in vielen Fällen von Hunden aus, die in der Wildnis um Nahrung und Ressourcen konkurrieren. Sie können dieses Verhalten reduzieren, indem Sie Ihrem Hund Zugang zu Futter und viel Platz zum Essen geben. Lassen Sie beispielsweise Ihren Hund in seinem eigenen privaten Raum essen, wie z.B. in seiner Kiste oder in einem separaten Raum.

Heben Sie die Schüssel auf und fügen Sie Leckereien hinzu. Der letzte Schritt in der Desensibilisierungsmethode besteht darin, die Schüssel aufzunehmen, während Ihr Hund isst, Leckereien hinzuzufügen und die Schüssel dann an Ihren Hund zurückzugeben. Dies funktioniert am besten, wenn der Hund sieht, dass Sie die Leckereien hinzufügen. Heben Sie die Schale zunächst nur ein paar Zentimeter an. Wenn der Hund es sich bequemer macht, können Sie die Schale höher stellen.

Bringen Sie Ihrem Hund einen Release-Tipp bei. Verwenden Sie einen nicht wertvollen, aber interessanten Gegenstand, wie z.B. eine Papierhandtuchrolle, um Ihrem Hund beizubringen, einen Gegenstand auf Befehl freizugeben. Halte den Gegenstand fest und bewege ihn, um den Hund anzulocken. Halten Sie sich weiterhin an einem Ende des Gegenstandes fest, sobald der Hund ihn gepackt hat. Dann legen Sie mit der anderen Hand die Lieblingsspeise Ihres Hundes unter die Nase und sagen “fallen lassen”. Der Hund wird wahrscheinlich das Objekt loslassen, um die Behandlung zu machen.

Berühren Sie Ihren Welpen, während er isst. Wenn Sie Ihren Welpen von Hand füttern, verwenden Sie Ihre andere Hand, um Ihren Hund zu streicheln. Dies wird ihnen ein gutes Gefühl bei dir geben und sie werden in Zukunft nicht nervös oder aggressiv werden.

Füttern Sie Ihren Welpen mit der Hand. Die Fütterung eines Welpen mit der Hand ist eine gute Möglichkeit, die Entwicklung von Futteraggressionen zu verhindern. Es lehrt den Hund, dass die Menschen nicht bedrohlich sind und dass sie Nahrung liefern. Versuchen Sie, Ihren Hund mit der Hand eine ganze Mahlzeit zu füttern, indem Sie ihm kleine Stücke von Kroketten auf einmal geben. Sie können Ihren Hund auch während des gesamten Trainings mit der Hand füttern. Dadurch wird Vertrauen zwischen Ihnen und Ihrem Welpen aufgebaut.

Bitten Sie um professionelle Hilfe. Wenn Ihr Hund extrem aggressiv ist und Sie Angst haben, dass er Sie beißen könnte, dann sollten Sie sich an einen Fachmann wenden. Versuchen Sie nicht, einen aggressiven Hund auszubilden, der Sie von seinem Futter wegreißen, beißen oder verjagen kann. Wenden Sie sich an einen zertifizierten Spezialisten für angewandtes Tierverhalten. Wenn es in Ihrer Nähe keine Verhaltensspezialisten gibt, können Sie auch einen Certified Professional Dog Trainer einsetzen.

About the author

By admin