Wie man eine Holzkiste herstellt

W

Holzkisten sind oft eines der beliebtesten Projekte für Anfänger. Einfache, aber elegante, im Grunde konstruierte, aber leicht personalisierbare Holzkisten können dekorativ oder zweckmäßig sein. Wenn Sie neu in der Herstellung von Holzkisten sind, beginnen Sie damit, eine Holzkiste mit einem Klapp- oder Schiebedeckel herzustellen, bevor Sie fortgeschrittenere Techniken ausprobieren.

Montieren Sie die Seitenteile mit einer Stoßverbindung. Achten Sie darauf, dass die Nuten nach innen zeigen. Fügen Sie die Seiten im rechten Winkel mit Klebstoff zwischen den Fugen zusammen, um die Haltbarkeit zu gewährleisten. An dieser Stelle sollte es wie ein Quadrat aussehen, auf dem noch kein Boden oder Deckel angebracht ist. Als nächstes hämmern oder bohren Sie Fertignägel, Holzschrauben oder Dübel ein.

Wählen Sie Ihr Holz. Sie können wiederverwendetes Holz aus früheren Projekten verwenden, Bretter von heruntergekommenen Paletten, oder Sie können neues Holz kaufen und schneiden. Überlegen Sie, wofür Ihre Box verwendet wird.

Schneiden Sie Ihre Bretter zu, wenn nicht schon auf Maß. Schneiden Sie die Platten mit einer Hand- oder Kreissäge nach Ihren Maßen. Denken Sie daran, dass Sie vier Bretter für die Seiten, eines für den Boden und eines für Ihren Deckel benötigen.

Holt eure Vorräte. Bewahren Sie alle Ihre grundlegenden Werkzeuge in Ihrem Arbeitsbereich auf. Wenn Sie Elektrowerkzeuge verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie Zugang zu Steckdosen haben. Zumindest wünschen Sie sich ein Lineal, einen Hammer, Nägel, Holzleim oder Spachtelmasse und natürlich Ihre Bretter.

Montieren Sie die Seitenteile mit einer Stoßverbindung. Fügen Sie die Seiten im rechten Winkel mit Klebstoff zwischen den Fugen zusammen, um die Haltbarkeit zu gewährleisten. An dieser Stelle sollte es wie ein Quadrat aussehen, auf dem noch kein Boden oder Deckel angebracht ist. Als nächstes hämmern oder bohren Sie Fertignägel, Holzschrauben oder Dübel ein.

Füllen Sie alle Nagellöcher. Verwenden Sie einen Holzkitt und ein Spachtelmesser, um Nagellöcher zu füllen. Lassen Sie den Spachtel vollständig trocknen, bevor Sie die Stellen glatt schleifen.

Wählen Sie Ihr Holz. Sie können wiederverwendetes Holz aus früheren Projekten verwenden, Bretter von heruntergekommenen Paletten, oder Sie können neues Holz kaufen und schneiden. Überlegen Sie, wofür Ihre Box verwendet wird.

Füllen Sie alle Nagellöcher. Verwenden Sie einen Holzkitt und ein Spachtelmesser, um Nagellöcher zu füllen. Lassen Sie den Spachtel vollständig trocknen, bevor Sie die Stellen glatt schleifen.

Schneiden Sie die Vorderseite Ihrer Box ab. Nehmen Sie zunächst eine der Seiten, in die Sie bereits eine Nut geschnitten haben, und messen Sie von oben, wo sich der Deckel befindet, bis zum Boden der von Ihnen geschnittenen Nut. Verwenden Sie den gleichen Abstand, um eine gerade horizontale Linie über die Oberseite Ihrer Kastenfront zu schneiden.

Schneiden Sie Nuten in die Seitenbretter. Verwenden Sie eine Tischsäge oder Fräse mit einer Führung, um eine gerade horizontale Nut in der Nähe der Oberseite und des Inneren der Kiste zu schneiden. Die Nut sollte etwa 1/8″ tief entlang der Oberseite verlaufen, damit Ihr Deckel in Position gebracht werden kann. Achten Sie darauf, dass Sie gleichmäßige Rillen in drei Seiten Ihrer Box schneiden.

Befestigen Sie die Seiten am Boden. Achten Sie darauf, dass die Seiten gleichmäßig auf dem Boden sitzen oder um den Boden herum liegen, je nach Ihrem Design. Verwenden Sie Kleber, um den Boden und die Seiten zu befestigen. Hammer oder Bohrer für Fertignägel, Holzschrauben oder Dübel.

Befestigen Sie einen Klappdeckel an der Box. Stellen Sie den Deckel der Box so ein, dass Deckel und Seite bündig sind, messen und markieren Sie dann, wo Ihre Scharniere sein sollen. Halten Sie die Scharnierrolle von der Rückseite Ihrer Box weg und bohren oder hämmern Sie, um sie an der Seite und dann am Deckel zu befestigen.

Holt eure Vorräte. Bewahren Sie alle Ihre grundlegenden Werkzeuge in Ihrem Arbeitsbereich auf. Wenn Sie Elektrowerkzeuge verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie Zugang zu Steckdosen haben. Zumindest wünschen Sie sich ein Lineal, einen Hammer, Nägel, Holzleim oder Spachtelmasse und natürlich Ihre Bretter.

Schneiden Sie Ihre Bretter zu, wenn nicht schon auf Maß. Schneiden Sie die Platten mit einer Hand- oder Kreissäge nach Ihren Maßen. Denken Sie daran, dass Sie vier Bretter für die Seiten, eines für den Boden und eines für Ihren Deckel benötigen.

Befestigen Sie die Seiten am Boden. Achten Sie darauf, dass die Seiten gleichmäßig auf dem Boden sitzen oder um den Boden herum liegen, je nach Ihrem Design. Verwenden Sie Kleber, um den Boden und die Seiten zu befestigen. Hammer oder Bohrer für Fertignägel, Holzschrauben oder Dübel.

Messen und markieren Sie Ihre Bretter. Zuerst müssen Sie sich für die Größe Ihrer Box entscheiden. Insbesondere werden Sie bestimmen wollen, wie lang, breit und groß Ihre Box sein soll. Markieren Sie dann die Maße auf Ihren Brettern mit einem Lineal und Bleistift.

Schneiden Sie die Nut für den Deckel ein. Wenn Sie möchten, dass Ihr Deckel bündig mit den Seiten der Box abschließt, schneiden Sie mit einer Säge eine Nut entlang aller Seiten des Deckels außer der Vorderseite. Schieben Sie den Deckel in die Nuten und über die Oberseite der Box.

Messen und markieren Sie Ihre Bretter. Zuerst müssen Sie sich für die Größe Ihrer Box entscheiden. Insbesondere werden Sie bestimmen wollen, wie lang, breit und groß Ihre Box sein soll. Denken Sie daran, dass Sie Rillen berücksichtigen müssen und die Tatsache, dass Ihr Deckel schmaler sein muss, um in sie einzugleiten. Markieren Sie dann die Maße auf Ihren Brettern mit einem Lineal und Bleistift.

About the author

By admin

Your sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.