Wie man vergibt

W

Vergebung ist etwas, das geschaffen werden muss. Wenn es sorgfältig und effektiv durchgeführt wird, wird es die Art und Weise, wie du dein Leben denkst, fühlst und lebst, verändern. Wenn Sie die Herausforderung mit einer “Ich kann das” Einstellung angehen, werden Sie motiviert sein, sich der Herausforderung zu stellen. Indem Sie handeln, Ihre Gedanken ändern, Ihre Emotionen verlagern und aus zahlreichen wertvollen Quellen Rat suchen, werden Sie wissen, wie Sie anderen und sich selbst vergeben können.

Machen Sie eine Liste der Vorteile des Loslassens von Ressentiments. Lasst los von dem, was euch zurückhält. Einige Menschen lernen, an Ressentiments und der Rolle des Opfers festzuhalten und erlauben es ihm, viele Teile ihres Lebens zu beeinflussen. Diese Menschen glauben, dass sie Opfer der Handlungen anderer Menschen sind, auch wenn es Beweise für das Gegenteil gibt.

Bitten Sie darum, gehört zu werden. Unabhängig davon, ob Sie sich entscheiden, ein persönliches Treffen mit der Person zu vereinbaren oder über Telefon oder elektronisches Gerät zu kommunizieren, ist das Ziel das gleiche: Bitten Sie die Person um Zeit, Ihre Gedanken und Gefühle über den Konflikt auszudrücken.

Nehmen Sie an lustigen Aktivitäten teil. Du kannst lernen, loszulassen, indem du deine spielerische Seite wiederentdeckst. Wenn du spielst, erlaubt es dir, frei von den negativen Gedanken zu sein, die du über einen Konflikt hast.

Verschieben Sie Ihre Gedanken von verärgert zu dankbar. Es ist wahr, dass Ressentiments dir nur schaden, weil du derjenige bist, der die negativen Gefühle gegenüber einer anderen Person hegt. Um Gefühle von Ressentiments zu bekämpfen, verwandle sie in Gefühle der Dankbarkeit. Die höheren Beträge der Dankbarkeit, die du hast, werden die Gefühle des Grolls verringern. Deine Belohnung wird eine Verbesserung deiner Stimmung sein, die wahrscheinlich von anderen geschätzt wird. Wenn du dir die folgenden Fragen stellst, wirst du deine Gedanken ändern und dich weniger verärgert fühlen:

Nimm die Entschuldigung an. Wenn du die Situation besprochen hast und die Person eine aufrichtige Entschuldigung ausgesprochen hat, dann akzeptiere sie. Selbst wenn du dich zwingen musst, die Worte “Ich nehme deine Entschuldigung an” zu sagen, ist dies ein großer Schritt, um ein Gefühl der Vergebung für dich selbst zu schaffen.

Verbessern Sie Ihr Supportsystem. Umgeben Sie sich mit Menschen, die sich um Sie kümmern. Dazu gehören Familie, Freunde und Kollegen. Verzweigen Sie und treffen Sie neue Leute, um Ihren Unterstützungskreis zu erweitern. Du hast durch den therapeutischen Prozess so viel gelernt, dass du dich einfallsreich und selbstbewusst fühlst. Ein gutes Unterstützungssystem hilft Ihnen, Stress abzubauen und kann sogar Ihr Immunsystem stärken.

Zerstreut eure Wut. In einem Zustand von Wut und Verärgerung zu bleiben, ist ungesund. Die Verarbeitung von Wutgefühlen durch körperliche Aktivität oder künstlerischen Ausdruck sind gute Alternativen, um Wut, Stress und Angst zu reduzieren. Wut muss losgelassen werden, um dich zum Gefühl der Vergebung zu bewegen.

Üben Sie Empathie und Mitgefühl. Sowohl Empathie als auch Mitgefühl können gelernt werden. Wie bei jeder neuen Fertigkeit musst du üben. Wenn du in der Lage bist, Menschen so zu behandeln, wie du behandelt werden möchtest, bist du mehr als auf halbem Weg.

Diskutieren Sie das Problem. Einige Diskussionen im Leben sind schwieriger zu führen als andere. Wenn ein Konflikt aufgetreten ist und negative Gefühle gewachsen sind, ist es schwierig, das Gespräch zu beginnen. Das Ziel wäre, das Gespräch zu gestalten und es zu einer friedlichen Lösung zu führen, um den Schmerz und die Enttäuschung, die Sie fühlen, zu bewältigen.

Schätzen Sie die Lernerfahrungen. Menschen und Möglichkeiten kommen in dein Leben, um dir etwas beizubringen. Jede Erfahrung bereitet uns darauf vor, klüger und mehr im Einklang mit dem zu sein, was wir vom Leben erwarten. Wir lernen von den Guten und den Schlechten.

Finden Sie einen Therapeuten. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, jemandem zu vergeben und es sich negativ auf Ihr Leben auswirkt, ist es vielleicht an der Zeit, professionelle Hilfe von einem Berater oder Therapeuten zu suchen. Therapien zur Förderung der Vergebung haben es geschafft, Menschen zu helfen, vergangene Verletzungen zu überwinden und Frieden und Lösung zu finden.

Vergib und akzeptiere dich selbst. Persönliche Kämpfe können dazu führen, dass du dich selbst schlecht fühlst. Du kannst dich schuldig fühlen, weil du dich in einer Situation nicht um dich selbst gekümmert hast, oder du gibst dir zu Unrecht die Schuld für das, was passiert ist. Du kannst lernen, mit Schuldgefühlen und Scham umzugehen, anstatt zu versuchen, sie zu beseitigen.

Gib nicht auf, es zu versuchen. Wenn du versuchst, etwas loszulassen und es weiterhin an dir frisst, dann musst du wahrscheinlich mehr Gefühle über die Situation verarbeiten. Dies kann das Gespräch mit einem vertrauenswürdigen Freund oder Familienmitglied, das Schreiben oder eine Wanderung beinhalten, um Ihre Emotionen körperlich zu trainieren.

Leg deine negativen Gefühle beiseite. Angst, Unsicherheiten und Kommunikationsunfähigkeit sind der Antrieb für viele verletzende Verhaltensweisen. Einige Menschen verstehen nicht, warum sie sich auf bestimmte Weise verhalten, weil sie das tiefere Innenleben ihres eigenen Verhaltens nicht erforscht haben. Dies entschuldigt nicht die Handlungen der Person.

Setzen Sie sich selbst therapeutische Ziele. Verpflichte dich, dein Verhalten zu ändern. Sowohl in der Psychotherapie als auch in der Physiotherapie profitieren Sie von der Zielsetzung. Beteiligen Sie sich am Prozess, indem Sie sich offen und verletzlich zeigen. Verzichte nicht auf den Prozess, nur weil es schwierig wird. Ihre harte Arbeit wird sich auszahlen und Ihnen ein gesundes Erfolgserlebnis vermitteln.

Greifen Sie nach einer Verbindung. Da das Leben immer voller wird, ist es schwierig, mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Wenn ein Konflikt aufgetreten ist, um Menschen auseinander zu treiben, wird diese Verbindung noch schwieriger zu retten. Wenn du jemandem vergeben willst, dann mach den ersten Schritt im Prozess, indem du dich an ihn wendest. Nur dieser Akt allein wird dir helfen, dich offener und optimistischer zu fühlen.

Entschuldige dich für deinen Beitrag. Die meisten Konflikte beinhalten ein Missverständnis oder eine falsche Vorstellung davon, was jemand getan oder gesagt hat. Es gibt Dinge, die du tun musst, um die Spannung in der Situation zu lösen. Die Übernahme von Verantwortung für Ihre Rolle ist ein Akt, der die von Ihnen gewünschte offene Kommunikation fördert und notwendig ist, um eine Lösung zu finden.

Vertrauen wiederherstellen. Wenn wir andere in unser Leben lassen, gehen wir ein Risiko ein. Dieselben Leute können das Vertrauen, das ihr zusammen aufgebaut habt, verraten. Ein wesentlicher Teil des Vergebungsprozesses ist es, jemandem zu erlauben, sein Vertrauen zurückzugewinnen.

Stelle deine Perspektive in Frage und ändere sie. Du hast wahrscheinlich starke Überzeugungen über eine Situation gehabt, in der dir jemand Unrecht getan hat. Oftmals ist die Perspektive eines Menschen verzerrt und muss in einen ausgeglichenen Zustand zurückkehren. Es ist wichtig, die Dinge in Relation zu halten, besonders wenn deine dir Schaden zufügt.

Zeige deine Bereitschaft, weiterzumachen. Wenn du eine Beziehung zu dieser Person aufrechterhalten musst oder willst, dann muss dein Verhalten zeigen, dass du ernst bist. Deine Beziehung wird sich verbessern, wenn du den Prozess der Vergebung durchmachst. Dazu gehört, keinen Groll zu hegen und die Vergangenheit aufzuzeigen. Es beinhaltet auch deine Bereitschaft zu lachen und unbeschwert um die Person herum zu sein. Einen Konflikt zu überwinden, ist eine große Erleichterung. Lass das deine Handlungen motivieren, fair zu sein und entschlossen.

About the author

By admin

Your sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.