Wie man einen effektiven Aktionsplan erstellt

W

Die Erstellung eines wirkungsvollen Aktionsplans beginnt immer mit einem klaren Ziel, einer Vision oder einem Ziel. Es ist so konzipiert, dass es Sie von überall her, wo Sie sich gerade befinden, direkt zur Erreichung Ihres erklärten Ziels führt. Mit einem gut durchdachten Plan können Sie praktisch jedes Ziel erreichen, das Sie erreichen wollen.

Seien Sie konkret und realistisch in Ihrer Planung. Ein konkretes Ziel zu haben ist nur der Anfang: Sie müssen in jedem Aspekt Ihres Projekts spezifisch und realistisch sein – zum Beispiel durch die Angabe konkreter und erreichbarer Zeitpläne, Meilensteine und Endergebnisse.

Überlegen Sie sich Ihre Optionen und wählen Sie diejenige, die Ihnen am besten dient. Nachdem du deine Forschung abgeschlossen hast, wirst du einen guten Überblick darüber haben, wie jeder Pfad und jedes Ergebnis aussehen wird. Dies sollte es Ihnen erleichtern, den Weg zu wählen, der Ihnen bei der Erreichung Ihres Ziels am besten dient.

Ändere das Datum, wenn du musst, aber gib dein Ziel nie auf. Gelegentlich können Umstände oder unvorhergesehene Ereignisse auftreten, die Sie in die Lage versetzen, Termine einzuhalten, Aufgaben zu erledigen und Ihr Ziel zu erreichen.

Wisse, was du tun willst. Je weniger klar du darüber bist, was du tun willst, desto weniger effektiv wird dein Plan sein. Versuchen Sie, so früh wie möglich – am besten vor Beginn Ihres Projekts – konkret zu definieren, was Sie erreichen wollen.

Setzen Sie messbare Meilensteine. Meilensteine markieren wichtige Etappen auf dem Weg zur Erreichung Ihres Endziels. Schaffen Sie Meilensteine, indem Sie am Ende beginnen (die Erreichung des Ziels) und Ihren Weg zurück zu Ihrer Gegenwart und Ihren Umständen gehen.

Visualisieren. Nimm dir ab und zu ein paar Minuten Zeit, um über dein Ziel nachzudenken und wie es sich anfühlen wird, es erreicht zu haben. Dies wird Ihnen helfen, die schwierigeren Zeiten zu überstehen, die mit der Verfolgung Ihres Ziels einhergehen können.

Wissen, wie ein Beispiel eines geplanten Tages aussieht. Um auf das Beispiel für das Schreiben von Abschlussarbeiten zurückzukommen, könnte ein normaler Tag so aussehen:

Teilen Sie große Aufgaben in kleinere, überschaubare Teile auf. Einige Aufgaben oder Meilensteine können erschreckender erscheinen als andere.

Achte auf Dinge, die mit deinem Ziel zusammenhängen und die dich betreffen können. Dazu gehört auch, sich der Dinge bewusst zu sein, die Sie in Ihren Zielen behindern können – im Falle des Schreibens von Dissertationen kann dies mentale Erschöpfung, mangelnde Forschung oder unerwartete Arbeitsaufgaben beinhalten.

Sei positiv. Positiv zu bleiben ist von grundlegender Bedeutung für die Erreichung Ihrer Ziele. Glaube an dich selbst und die Menschen um dich herum. Gegensteuern Sie jeglichem negativen Selbstgespräch mit positiven Affirmationen.

Legen Sie Zeitpläne für alles fest. Ohne bestimmte Zeitrahmen und Fristen wird sich die Arbeit definitiv erweitern, um die zugeteilte Zeit zu füllen, und einige Aufgaben werden möglicherweise nie erledigt.

Planen Sie Zeit für Freizeit und Pausen ein. Studien haben gezeigt, dass die Planung auch Ihrer Freizeit dazu beitragen kann, Ihre Zufriedenheit mit dem Leben zu erhöhen. Es ist auch erwiesen, dass lange Arbeitszeiten (50 Stunden pro Woche) Sie tatsächlich weniger produktiv machen.

Seien Sie flexibel. Deine Ziele können sich ändern, wenn du dich ihnen näherst. Lassen Sie Raum für sich selbst und damit für Ihre Ziele. Aber gib nicht einfach auf, wenn es hart auf hart kommt. Es gibt einen Unterschied zwischen dem Verlust des Interesses und dem Verlust der Hoffnung!

Nehmen Sie sich Zeit, um Ihre Woche zu planen. Viele Experten schlagen vor, die Zeit direkt zu Beginn Ihrer Woche zu planen, um sich hinzusetzen und Ihre Woche zu planen. Finden Sie heraus, wie Sie am besten jeden Tag nutzen können, um auf die Erreichung Ihrer Ziele hinzuarbeiten.

Trennen Sie die Verbindung. Legen Sie Zeiten für den Tag fest, zu denen Sie Ihre E-Mails oder sozialen Medien abrufen können. Seien Sie streng mit sich selbst, denn es ist möglich, Stunden zu verlieren, wenn Sie alle paar Minuten hier und da einchecken.

Wisse, dass es nicht einfach sein wird. Was sich lohnt, ist selten leicht zu bekommen. Möglicherweise müssen Sie viele Probleme lösen oder einige Dinge durcharbeiten, während Sie auf Ihr Ziel hinarbeiten. Nehmt sie an, wie sie kommen.

Erstellen Sie eine visuelle Darstellung. Sobald Sie Ihre Aktionspunkte aufgelistet und eine bestimmte Zeitleiste festgelegt haben, ist der nächste Schritt die Erstellung einer Art visueller Darstellung Ihres Plans. Sie können ein Flussdiagramm, ein Gantt-Diagramm, eine Tabellenkalkulation oder eine andere Art von Geschäftswerkzeug verwenden, um dies zu erreichen.

Recherchieren Sie. Sobald du eine Vorstellung davon hast, was du tun willst, recherchiere. Die Erforschung Ihrer Ziele wird Ihnen helfen, den besten Weg zu finden, um sie zu erreichen.

Verfolge deinen Fortschritt. Untersuchungen haben gezeigt, dass Fortschritt der höchste Motivator ist. Sie können Ihren Fortschritt einfach verfolgen, indem Sie Aufgaben in Ihrem Zeitplan ankreuzen.

Gönnen Sie sich Ausfallzeiten. Um motiviert zu bleiben, ist es unerlässlich, Pausen einzulegen. Wenn du immer arbeitest, wirst du dich am Ende anstrengen. Pausen einzulegen ist ein proaktiver Weg, um zu verhindern, dass Sie erschöpft werden und Zeit verlieren, die Sie nicht verlieren wollen.

Holen Sie sich ein Support-Netzwerk. Es ist wichtig, deine Freunde und Familie auf deiner Seite zu haben; es ist auch wichtig, Verbindungen zu Menschen aufzubauen, die ähnliche Ziele wie du haben. Auf diese Weise könnt ihr euch untereinander anmelden.

Markiere die Dinge, während du gehst. Das Markieren von Dingen im Laufe der Zeit wird sich nicht nur befriedigend anfühlen, es wird Ihnen auch helfen, den Überblick zu behalten, damit Sie nicht vergessen, was Sie bereits getan haben.

Führen Sie eine Aufzeichnung über alles. Während Sie Ihren Aktionsplan durcharbeiten, machen Sie sich Notizen von allem. Möglicherweise ist es hilfreich, einen Ordner mit verschiedenen Registerkarten darin zu haben, um verschiedene Aspekte Ihres Planungsprozesses abzugrenzen. Einige Beispiele für Abschnitte:

Erstellen Sie geplante Listen. Erstelle eine Liste von Aufgaben, die du erledigen musst, um deine Meilensteine zu erreichen. Eine Liste allein wird nicht wirksam sein – Sie müssen diese Liste in eine Zeitleiste schreiben, die mit bestimmten, realistischen Aktionen verknüpft ist.

Vermeiden Sie To-Do-Listen. Du hast also eine lange Liste von Dingen zu erledigen, aber wann wirst du sie tatsächlich tun? Aufgabenlisten sind nicht so effektiv wie die Planung Ihrer Aufgaben. Wenn Sie Ihre Aufgaben planen, nehmen Sie sich die Zeit, sie zu erledigen.

Geh früh ins Bett und steh früh auf. Wenn Sie über die Zeitpläne von hochproduktiven Menschen lesen, beginnt ein großer Prozentsatz von ihnen ihre Tage früh. Diese Menschen haben auch eine Morgenroutine – oft ist das etwas, worauf sie sich freuen können, bevor sie zur Arbeit gehen.

Besorgen Sie sich einen guten Planer. Ob es sich nun um eine App oder ein Buch handelt, Sie benötigen einen Planer, mit dem Sie Ihre Zeit stundenweise planen können, jeden Tag der Woche. Stellen Sie sicher, dass es leicht zu lesen und zu bedienen ist, sonst werden Sie es wahrscheinlich nicht nutzen.

Sei flexibel und sanft zu dir selbst. Besonders wenn du anfängst, solltest du darauf vorbereitet sein, deinen Zeitplan zu ändern. Es ist Teil des Lernprozesses. Sie können es hilfreich finden, Ihre Auszeit mit Bleistift zu blockieren.

Belohnen Sie sich selbst. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie einen Meilenstein erreichen. Gönnen Sie sich konkrete Belohnungen – zum Beispiel ein schönes Abendessen in Ihrem Lieblingsrestaurant, wenn Sie Ihren ersten zweiwöchigen Meilenstein erreichen, oder eine Rückenmassage für Ihren zweimonatigen Meilenstein.

Erfahren Sie, wie man Zeitblockierung durchführt. Das Ausblenden Ihrer Zeit hilft Ihnen, eine realistischere Vorstellung davon zu bekommen, wie viel Zeit Sie tatsächlich an einem Tag haben. Beginnen Sie mit Ihren Aufgaben mit höchster Priorität und arbeiten Sie rückwärts.

Schreib darüber, was du willst. Dies geschieht in einem Journal oder einem Textdokument. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, was Sie tun wollen, sondern nur ein Gefühl dafür haben.

Arbeite rückwärts von deinem Endziel aus. Identifiziere dein Endziel und liste dann alles auf, was du tun musst, um es zu erreichen. Abhängig von Ihrem Ziel können Sie sogar verschiedene Wege in Betracht ziehen, um Ihr Ziel zu erreichen. Nachdem Sie wissen, was Sie erreichen müssen, zerlegen Sie dieses in umsetzbare Schritte, um Ihnen zu helfen, einen realistischeren Plan zu erstellen.

Wisse, dass jeder Tag nicht gleich aussehen muss. Sie können Aufgaben in nur 1 oder 2 Tage pro Woche aufteilen – manchmal ist es sogar hilfreich, Aufgaben zu trennen, da Sie mit einer neuen Perspektive zu ihnen zurückkehren können.

Tu weniger. Dies betrifft das Trennen der Verbindung. Finde die wichtigsten Dinge in deinem Tag heraus – diejenigen, die dir helfen werden, deine Ziele zu erreichen, und konzentriere dich auf diese. Entpriorisieren Sie die weniger wichtigen Dinge, die Ihren Tag fragmentieren: E-Mails, sinnloser Papierkram, etc.

Hören Sie nicht auf, bis Sie Ihr Endziel erreicht haben. Sobald Ihr Plan festgelegt und mit dem Team geteilt wurde (falls zutreffend) und Ihre Meilensteine festgelegt sind, ist der nächste Schritt einfach: Sie müssen täglich Maßnahmen ergreifen, um Ihr Ziel zu erreichen.

Zeitplan für Probleme. Bauen Sie in jeden Block ein wenig mehr Zeit ein, die für einen langsamen Arbeitstag oder eine unerwartete Unterbrechung verantwortlich ist. Eine gute Faustregel ist, sich selbst die doppelte Zeit zu geben, die man von einer Aufgabe erwartet – besonders wenn man gerade erst anfängt.

About the author

Add comment

By admin

Category