Wie man eine bakterielle Infektion verhindert

W

In schwerwiegenderen Situationen sofort einen Arzt aufsuchen. Einige Situationen können eine sofortige medizinische Notfallversorgung erfordern. Lassen Sie sich von jemandem in eine Notaufnahme bringen oder rufen Sie 911 an. Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie:

Ergreifen Sie Maßnahmen, um Ihr Risiko einer Vaginitis zu reduzieren. Vaginitis und Vulvovaginitis sind die medizinischen Begriffe, die eine Entzündung der Vagina und/oder der Vulva durch Bakterien, Viren oder chemische Reizstoffe in Cremes, Seifen und Lotionen beschreiben. Bakterielle Vaginose ist oft das Ergebnis von normalen Bakterien in der Vagina, die mit abnormalen Raten wachsen. Es gibt einige Schritte, die Sie unternehmen können, um Ihre Chancen auf eine Vaginitis zu verringern.

Reduzieren Sie Ihr Risiko für eine Lungenentzündung. Lungenentzündung ist eine Infektion in der Lunge, die durch Bakterien, Viren oder Pilze verursacht werden kann. Diese Infektion ist sehr schwerwiegend und kann zum Tod führen. Einige Personengruppen sind einem höheren Risiko für eine Lungenentzündung ausgesetzt und sollten vorbeugende Maßnahmen sorgfältig üben. Treffen Sie zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen, wenn Sie:

Befolgen Sie eine gute Ohrhygiene, um das Ohr des Schwimmers zu schützen. Das Schwimmerohr ist eine Infektion im äußeren Gehörgang, die durch das im äußeren Ohr verbleibende Wasser ausgelöst wird, das eine warme, feuchte Umgebung für das Bakterienwachstum schafft. Dies wird auch als akute äußere Otitis oder Otitis externa bezeichnet. Um Ihre Chancen auf die Entwicklung des Schwimmerohrs zu verringern:

Achten Sie auf Botulismus. Verbrauchen Sie nichts, was einen üblen Geruch hat oder nach dem die Dose aufgebläht aussieht. Das sind Zeichen des Botulismus, der ein äußerst gefährliches Bakterium ist. Wenn sie konsumiert werden, kann Botulismus tödlich sein. Lebensmittelbedingter Botulismus wird mit hausgemachten Konserven mit niedrigem Säuregehalt in Verbindung gebracht, wie Spargel, grüne Bohnen, Rüben und Mais. Befolgen Sie strenge Konservierungsverfahren, wenn Sie Ihr eigenes Essen zu Hause konservieren.

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Chancen auf eine Sepsis reduzieren können. Sepsis oder Sepsis ist eine unkontrollierte bakterielle Infektion des Blutes. Wenn Bakterien im Blut wachsen, können sie auch andere Organsysteme im Körper infizieren, wie z.B. Nieren, Bauchspeicheldrüse, Leber und Milz.

Halten Sie Ihre Hände sauber, wenn Sie Essen zubereiten. Das Händewaschen ist ein wichtiger Schritt zur Vorbeugung von bakteriellen Infektionen in und aus der Küche. Du solltest dir immer die Hände waschen, bevor und nachdem du mit dem Essen umgehst. Besonders wichtig ist es, sich nach dem Baden oder Wickeln die Hände gründlich zu waschen, bevor Sie mit der Arbeit in der Küche beginnen.

Wasche deine Hände oft. Das Händewaschen ist ein wichtiger Schritt, um die Ausbreitung von Bakterieninfektionen zu verhindern. Waschen Sie Ihre Hände nach dem Niesen oder Husten und mehrmals am Tag. Andere Zeiten, in denen du deine Hände waschen solltest, beinhalten:

Reinigen Sie stark frequentierte Objekte in Ihrem Zuhause und Büro. Sie können die Anzahl der Bakterien in Ihrer Umgebung reduzieren, indem Sie bestimmte Objekte sauber halten. Hochfrequente Objekte sind solche, die Sie und andere Mitglieder Ihres Haushalts oft handhaben, wie z.B. Ihr Telefon, Türklinken, Badezimmerspülen und Toilettengriffe. Verwenden Sie einmal pro Woche ein Desinfektionstuch, um diese Gegenstände zu reinigen.

Halte dich von jedem fern, der krank zu sein scheint. Es ist unmöglich zu wissen, wann jemand nur eine Erkältung oder etwas Ernsteres hat. Daher ist es am besten, nicht zu nahe an jemanden heranzukommen, der krank zu sein scheint. Vermeiden Sie es, Menschen zu berühren, von denen Sie wissen, dass sie eine Infektion, eine Erkältung oder Grippe haben, oder die Ihnen sagen, dass sie eine ansteckende Krankheit haben.

Schützen Sie sich vor bakterieller Meningitis. Bakterielle Infektionen können auch das Gehirn betreffen. Zwischen 2003-2007 gab es jedes Jahr 4.100 Fälle von bakterieller Meningitis, darunter 500 Todesfälle. Antibiotika-Behandlungen verbessern die Überlebenschancen und senken das Risiko, an Meningitis zu sterben, auf unter 15%, aber die Prävention mit Impfung funktioniert am besten. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ihr Risiko für eine bakterielle Meningitis zu verringern:

Waschen und kochen Sie Ihr Essen gut. Das gründliche Waschen und Kochen Ihrer Lebensmittel kann auch dazu beitragen, zu verhindern, dass schädliche Bakterien in Ihr System gelangen. Waschen Sie alle Früchte und Gemüse vor dem Verzehr und kochen Sie tierische Produkte gut, um schädliche Bakterien abzutöten, die in den Lebensmitteln enthalten sein könnten.

Erfahren Sie mehr über schädliche Darmbakterien. Es gibt mehrere Bakterien, die im Verdauungstrakt wachsen können und eine leichte bis schwere und lebensbedrohliche Erkrankung verursachen. Zu diesen Bakterien gehören Campylobacter, Salmonellen, Shigella, e. Coli, Listerien und Botulismus. Jede verursacht eine einzigartige Reihe von Symptomen, die Ihr Arzt diagnostizieren und behandeln kann, aber Prävention ist das Beste.

Reduzieren Sie das Risiko Ihres Kindes, eine Ohrinfektion zu entwickeln. Kinder leiden eher an inneren Ohrinfektionen, die schmerzhaft sind und zu anderen gesundheitlichen Problemen führen können. Möglicherweise können Sie die Chancen Ihres Kindes, eine Mittelohrinfektion zu bekommen, verringern, indem Sie einigen einfachen Vorschlägen folgen.

Erfahren Sie, wie sich bakterielle Infektionen ausbreiten. Bakterien benötigen bestimmte Nährstoffe, um zu überleben und sich zu vermehren, oder einige können überwintern, bis die richtigen Bedingungen vorliegen. Viele Bakterien haften an Zuckern und Stärken, die in den meisten organischen Stoffen vorkommen, weshalb Bakterien oft in Lebensmitteln vorkommen. Bakterien vermehren sich oder machen Kopien von sich selbst unter den richtigen Bedingungen, daher ist es wichtig, diese Bedingungen zu verhindern, wenn Sie können.

Tun Sie, was Sie können, um Ihre Chancen auf eine Lungenentzündung zu verringern. Wenn Sie Gefahr laufen, eine Lungenentzündung zu entwickeln, sollten Sie alles tun, was Sie können, um sich selbst zu schützen. Vorbeugende Maßnahmen gegen Lungenentzündung umfassen:

Verwende eine gute Technik, um deine Hände zu waschen. Eine gute Händewaschtechnik wird dazu beitragen, dass Sie Ihre Hände so sauber wie möglich bekommen. Verwenden Sie eine antibakterielle Seife und warmes Wasser, um Ihre Hände zu waschen.

Verstehen Sie, dass Bakterien widerstandsfähig sind. Bakterien sind einzellige Mikroorganismen, die unter extremen Bedingungen leben können. Einige Bakterien wurden in den heißen Quellen im Yellowstone Nationalpark gefunden, wo das Wasser fast kochend heiß ist und auch tief im Eis der Antarktis.

Schützen Sie sich vor Pharyngitis. Bakterielle Infektionen im Rachenraum werden als Pharyngitis bezeichnet. Dies bezieht sich auf die Entzündung und Infektion des Rachens oder des Rachens. Es gibt spezifische Strategien, die Sie ergreifen können, um das Potenzial zu reduzieren, dass Sie eine Halsentzündung bekommen.

Wissen Sie, wann Sie den Arzt anrufen müssen. Bakterielle Infektionen können gefährlich und lebensbedrohlich sein. Wenn Sie eine Infektion nicht verhindern konnten, ist es wichtig zu wissen, wann Sie den Arzt um medizinische Hilfe bitten müssen. Rufen Sie Ihren Arzt an, wenn Sie es haben:

Bleiben Sie auf dem Laufenden über Essens- und Wasserrückrufe. Manchmal können Lebensmittel und Wasser kontaminiert werden, daher ist es wichtig, informiert zu bleiben, um die Aufnahme von kontaminierten Lebensmitteln oder Wasser zu vermeiden.

About the author

Add comment

By admin

Category